Anleitungen zur Fotobearbeitung

Bunte Landschaften in ein Infrarotfoto verwandeln

anhand von CyberLink Learning Center

Bei traditionellen Schwarz-Weiß-Infrarotfotos werden sehr empfindliche Filme und Wellenlängen zwischen 700 bis 900 nm verwendet. Dadurch dass dieser Bereich für das menschliche Auge nicht erkennbar ist, entsteht der faszinierende wunderschöne Infraroteffekt.

Um solche Fotos zu erstellen, können Sie entweder verschiedene Filter für Ihre Digital-Kameras einsetzen, um Infrarot-Wellenlängen zu sperren oder Ihre Kamera mit einem Infrarotobjektiv ausstatten. Sie können als Alternative Fotobearbeitungssoftware, wie PhotoDirector verwenden, um Infraroteffekte zu simulieren.

  • Hier haben wir ein Originalbild mit Lindenbäumen.

  • Konvertieren Sie mit PhotoDirector das Bild in schwarz-weiß.

Passen Sie die Farbkanäle an, in dem Sie gelb und grün verstärken und blau, violett und rot schwächer darstellen.

Konvertieren Sie das Bild zu Schwarz & Weiß.

Passen Sie die Farbkanäle an, in dem Sie gelb und grün verstärken und blau, violett und rot schwächer darstellen.

Ändern Sie die Farbtemperatur auf blau, um den Himmel noch dunkler darzustellen.

Passen Sie den Farbton an, um die Blätter hervorzuheben.

Das fertige Bild:

Wenn Sie solche Infrarot-Fotografien mögen, dann können Sie die Vorlage hier aus der DirectorZone herunterladen.

Du brauchst Hilfe? Visit Kunden-Support or CyberLink Forum
Besuche die DirectorZone f weitere Anleitungen von unseren Fans

Unsere Software
Beitrag der Woche
Testversion herunterladen