4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
  • Konto & Käufe
  • Download & Installation
  • Produkte
CyberLink Support-Center / FAQ – Produkte / Was bewirkt „Rendern der Vorschau“ in CyberLink PowerDirector?
Was bewirkt „Rendern der Vorschau“ in CyberLink PowerDirector?
Angewendet auf: PowerDirector 12 , PowerDirector 11.0

Ab PowerDirector Version 11 ermöglicht die Funktion „Rendern der Vorschau“ das Vor-Rendern eines Bereichs in Ihrem komplexen Projekt auf der Zeitachse. Wenn Sie eine Vorschau rendern, erstellt CyberLink PowerDirector Mpeg-Dateien dieser gerenderten Bereiche. So erhalten Sie eine weichere Vorschau Ihrer Produktion, die in Echtzeit angesehen werden kann.

Eine Videobearbeitungssoftware wie CyberLink PowerDirector braucht einen leistungsstarken Computer zur Bearbeitung von Videos, speziell von HD-Videos. Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Leistung Ihres Computers beim Bearbeiten eines Projekts nicht ausreicht, können Sie die Funktion „Rendern der Vorschau“ verwenden. Aber auch wenn Sie einen leistungsstarken Computer besitzen, werden Sie mitunter feststellen, dass die Vorschau Ihres Projekts nicht so reibungslos läuft, insbesondere dann nicht, wenn Sie ein komplexes Projekt bearbeiten, dass viele Videoerweiterungen, Übergänge, Effekte usw. enthält. Die Funktion „Rendern der Vorschau“ reduziert die Verzögerung bei der Vorschau, die dann auftritt, wenn ein komplexes Projekt auf modernen Rechnern bearbeitet wird.

 

Automatisches Rendern der Vorschau

Wenn Ihr System nicht mehr genügend Speicherplatz zur Verfügung hat, rendert PowerDirector die Vorschau komplexere Teile Ihres Projekts automatisch, um zwischengespeicherte Vorschau-Dateien zu erstellen. Dies kann verhindern, dass das Programm abstürzt und Sie Ihr Projekt verlieren, wenn das System überlastet ist.

 

Manuelles Rendern der Vorschau

Sie können auch einen Bereich auf der Zeitachse wählen, wenn Sie eine Vorschau manuell rendern möchten. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Klicken und ziehen Sie einen der Pfeile auf der Seite des Zeitachsenschiebereglers, um einen Bereich mit Medien auf der Zeitachse auszuwählen.

  2. Klicken Sie auf Rendern der Vorschau, um das Rendern der ausgewählten Inhalte zu beginnen.Rendern der Vorschau

  3. Warten Sie, bis das Rendern abgeschlossen ist. Der Status des Renderns wird oberhalb der Zeitachse angezeigt.
    Rendern der Vorschau

  4. Nach Abschluss können Sie diesen Bereich der Vorschau mit reibungsloseren Ergebnissen wiedergeben.
    Rendern der Vorschau

Hinweis: Sobald Sie den gerenderten Bereich ändern oder ihm Effekte hinzufügen, müssen Sie die Vorschau erneut rendern.

 

Vorschau der gerenderten Dateien

Die gerenderten Vorschau-Dateien, die erstellt wurden werden im Ordner Zwischengespeicherte Vorschau-Dateien im Exportordner gespeichert, der unter den Voreinstellungen Datei angegeben ist. Der Standard-Speicherort lautet:
C:\Users\ \Documents\CyberLink\PowerDirector\12.0\Preview Cache Files

Sie können den Speicherort für den Exportordner nach Wunsch festlegen:
Klicken Sie auf Voreinstellungen > Datei > Exportordner

Wenn Sie mit einem Projekt ganz fertig sind, können Sie die gerenderten Vorschau-Dateien entfernen, um Festplattenspeicher zu sparen.
Klicken Sie auf Voreinstellungen > Allgemein > klicken Sie auf Manuell löschen > Wählen Sie Cache-Rendering-Datei in der Vorschau ansehen > Ausgewählte Dateien löschen

Hinweis: Die Auflösung der erstellten gerenderten Zwischenspeicher-Datei ist abhängig von Ihren Vorschau-Auflösungseinstellungen.

 

War diese Information hilfreich?
Nein
Ja