Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PhotoDirector

Bilder unscharf machen - Die drei besten Apps und Tipps

Zuletzt aktualisiert am 30. Sep. 2022 – von CyberLink
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Bilder unscharf machen

Foto Hintergrund unscharf machen - Es gibt viele Gründe, warum man den Hintergrund eines Bildes unscharf machen oder einen Bokeh-Effekt anwenden möchte.

Ein unscharfer Hintergrund hilft dir, deinem Hauptmotiv noch stärkere Bedeutung zu verleihen und es in den Fokus zu rücken. Du kannst auch ein Bild verschwommen machen, um unerwünschte Personen oder Objekte im Hintergrund auszublenden.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du mit einer Fotobearbeitungs-App auf deinem Smartphone schnell und einfach deine Bilder unscharf machen kannst. Außerdem stellen wir die drei besten kostenlosen Fotobearbeitungs-Apps zum Weichzeichnen von Bildern auf Android und iOS vor.

Wie du mit einer App einen Foto Hintergrund unscharf machen kannst

PhotoDirector - Foto Hintergrund unscharf machen

Wir zeigen dir, wie du mit der kostenlosen Bildbearbeitungs-App PhotoDirector ein Bild auf deinem Smartphone verschwommen machen kannst. Die App enthält mehrere intuitive Weichenzeicher-Funktionen und Bokeh-Elemente, mit denen du deine Bilder weichzeichnen und sogar Formen und tolle Effekte hinzufügen kannst.

1. Weichzeichner-Funktion

PhotoDirector App - Weichzeichner

Mit diesen Schritten machst du deine Bilder in PhotoDirector unscharf:

  1. Wähle Bearbeiten und öffne dein Bild in PhotoDirector.
  2. Tippe in der Funktionsleiste auf Effekte und wähle die Weichzeichnen-Funktion.
  3. Bei den Weichzeichnern hast du die Wahl zwischen Kreis, Rechteck oder Pinsel. Unter Kreis oder Rechteck kannst du die Weichzeichner-Linien in die passende Position und Größe verschieben. Unter Pinsel kann man mit dem Finger den Bereich des Fotos markieren, der nicht weichgezeichnet werden soll. Die Funktion Objekt-Auswahl erkennt automatisch das wichtigste Objekt im Bild und macht den Hintergrund unscharf.
  4. Ziehe den Schieberegler, um die Stärke des Effekts anzupassen.
  5. Den Haken oben rechts anklicken, um den Weichzeichner-Effekt zu speichern.

2. Bokeh-Effekte

PhotoDirector - Bokeh-Effekte

Folge diesen Anweisungen, um ein Foto mit Bokeh in PhotoDirector zu erstellen:

  1. Wähle Bearbeiten und öffne dein Bild in PhotoDirector.
  2. Tippe in der Funktionsleiste auf Elemente und wähle die Option Bokeh.
  3. Suche dir einen Bokeh-Effekt aus. Wähle mit dem markierten Kreis den Fokusbereich aus. Für den Bokeh-Effekt kannst du weitere Parameter wie Größe und Anzahl der Lichteffekte auswählen.
  4. Das fertige Bild kannst du als Standbild oder Video exportieren.

3. Die Weichzeichner-Tools im Überblick

Aber was bedeuten die verschiedenen Weichzeichner-Tools genau und wie setzt man sie am besten ein?

Kreisförmiger Weichzeichner

Der Bereich im Fokus ist kreisförmig. Dieser Weichzeichner eignet sich besonders, wenn das Objekt, das im Fokus stehen soll, sich ungefähr im Zentrum des Fotos befindet. Der gesamte Kreis lässt sich über den Mittelpunkt in der Position verschieben. Die beiden äußeren Kreise lassen sich separat anpassen, wobei der innere Kreis den Fokusbereich markiert, während der äußere Kreis den Unschärfeverlauf bestimmt.

Rechteck

Mit diesem Weichzeichner definiert man eine linienförmige Verlaufsmaske, An dieser Linie wird der Weichzeichner ausgerichtet. Alles außerhalb des Rechtecks erscheint dann verschwommen.

Die Linien lassen sich in der Breite verschieben und auch kippen. Wie beim Kreis lässt sich der Unschärfeverlauf einstellen.

Pinsel

Mit dem Pinselwerkzeug wird zunächst das gesamte Bild unscharf gemacht. Mit dem Schieberegler lässt sich die Stärke des Weichzeichner-Effekts anpassen. Nun kann man automatisch entweder Bereiche markieren, die nicht unscharf sein sollen oder auch ein Gesicht in einer Gruppe unscharf machen. Dazu den negativen Pinsel verwenden.

Die 3 besten Apps, um Bilder unscharf zu machen

1. PhotoDirector - Beste Weichzeichner-App mit vielen Bearbeitungsfunktionen

PhotoDirector - Beste Weichzeichner-App

Wir empfehlen die kostenlose Fotobearbeitungs-App PhotoDirector, um den Hintergrund deiner Bilder unscharf zu machen. Die leistungsstarken Weichenzeicher-Funktionen und Bokeh-Elemente sind intuitiv und leicht zu bedienen.

Die App kann aber noch vieles mehr als nur den Hintergrund unscharf machen. Mit PhotoDirector kannst du auch den Hintergrund ändern oder entfernen. Die App verwendet künstliche Intelligenz, um das Hauptmotiv deines Bildes automatisch zuzuschneiden. Ohne großen Aufwand kannst du den Hintergrund durch ein Bild aus deiner Galerie oder eine Hintergrund-Vorlage aus der App ersetzen. Außerdem bietet die App viele Fotofilter, Schriftarten und Sticker, mit denen du dein Bild weiterbearbeiten kannst.

PhotoDirector ist für iOS und Android verfügbar!

Vorteile
  • Viele Weichzeichner-Funktionen und Bokeh-Elemente
  • Benutzerfreundliche Bearbeitungsoberfläche und einfache Bedienung
  • Bietet Funktionen zum Ändern und Entfernen von Foto-Hintergründen
  • Möglichkeit als Video, GIF oder Bild zu speichern
Nachteile
  • Enthält eine Vielzahl von Optionen, die Erstbenutzer möglicherweise überfordern

2. Tadaa - Foto-App mit Bokeh-Effekten

Tadaa SLR - Interface

TADAA - Pro Kamera & Unschärfe ist eine Foto-App für iOS. Sie bietet viele Bokeh-Effekte und eine automatische Fokus-Auswahl, die eine schnelle Bearbeitung ermöglicht. Die App ist eine hervorragende Option, wenn du deine Fotos nur weichzeichnen möchtest. Sie ist jedoch nicht die beste Option, falls du nach einem Editor mit mehr Funktionen suchst.

Vorteile
  • Smarte Auswahl des Fokusbereichs
  • Die App ist in 26 verschiedene Sprachen übersetzt
Nachteile
  • Zeitaufwändiger als andere Apps
  • Nicht für Android verfügbar

3. AfterFocus - Hintergrundfotos im DSLR-Stil erstellen

AfterFocus - Interface

Mit AfterFocus kannst du schnell und genau den Fokusbereich auswählen, um den Hintergrund verschwommen zu machen. 20 verschiedene Filtereffekte erlauben dir professionelle und natürliche Bilder zu erstellen. Im Gegensatz zu PhotoDirector bietet diese App jedoch keine erweiterte Optionen wie Grafiken, Überlagerungen oder Sticker.

Vorteile
  • Die App kann den Fokusbereich automatisch erkennen
  • Funktioniert hervorragend auf kleineren Bildschirmen
  • Möglichkeit, den Fortschritt zu speichern und die Bearbeitung zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen
Nachteile
  • Steile Lernkurve

PhotoDirector herunterladen und Bilder unscharf machen

Weichzeichner- und Unschärfe-Effekte lassen sich vielseitig in der Bildbearbeitung einsetzen. Mit einer Bildbearbeitungssoftware wie PhotoDirector lassen sich professionelle Unschärfe-Effekte im Handumdrehen umsetzen. Die automatische Objektauswahl mit Künstlicher Intelligenz vereinfacht den Prozess erheblich. Die verschiedenen Weichzeichner-Arten verschönern Porträts, erzeugen dynamische Action Shots oder sorgen für kreative Fotomanipulationen.

PhotoDirector bietet umfassende Bildbearbeitung mit zahlreichen Funktionen und intuitiver Bedienung. Die Software kann kostenlos als App oder Desktop-Software heruntergeladen werden.

Bilder unscharf machen und weichzeichnen - Häufig gestellte Fragen

1. Wie kann ich den Hintergrund eines Fotos unscharf machen?

Mit der PhotoDirector App auf dem Smartphone:

Schritt 1: Bearbeiten antippen und Foto auswählen.

Schritt 2: In der Bearbeitungsleiste Effekte öffnen.

Schritt 3: Weichzeichnung öffnen.

Schritt 4: Pinsel auswählen.

Schritt 5: KI-gestützte Objekt-Auswahl antippen (Symbol mit dem Baum), um automatisch das wichtigste Objekt oder die wichtigsten Personen im Bild zu fokussieren und den Hintergrund unscharf zu machen.

Schritt 6: Effekt mit dem Haken oben rechts im Bild speichern.

Unter Windows und macOS:

Schritt 1: Fotos in PhotoDirector importieren.

Schritt 2: Modul Geführt in der oberen Leiste öffnen.

Schritt 3: Unter Fotoeffekte die Option Weichzeichnungs-Tools wählen.

Schritt 4: Das Pinsel-Tools öffnen.

Schritt 5: Symbol für automatische Objektauswahl anklicken. Das wichtigste Objekt bzw. die porträtierte Person wird automatisch erkannt, der Hintergrund unscharf.

Schritt 6: Weichzeichnungs-Typ auswählen und mit dem Schieberegler die Stärke der Unschärfe einstellen.

Schritt 7: Speichern.

2. Wie verwende ich Bewegungsunschärfe in Fotos?

Mit PhotoDirector unter Windows oder macOS:

Schritt 1: Bild in PhotoDirector importieren.

Schritt 2: Geführt in der oberen Modulleiste öffnen.

Schritt 3: Unter Fotoeffekte die Weichzeichnungs-Tools öffnen.

Schritt 4: Pinsel auswählen.

Schritt 5: Unter Weichzeichnungstyp die Option Bewegungsunschärfe wählen.

Die Bewegungsunschärfe wird auf das gesamte Foto angewendet.

Schritt 6: Mit der Maus den Hauptfokus scharf stellen.

Größe, weiche Kante und Stärke des Pinsels einstellen oder Objektauswahl für die automatische Bearbeitung auswählen.

Schritt 7: Richtungsanzeige verwenden, um die Richtung der Bewegungsunschärfe zu ändern.

Schritt 8: Unschärfe-Effekt speichern.

3. Wie kann ich ein unscharfes Foto schärfer machen?

Mit PhotoDirector unter Windows oder macOS:

Schritt 1: Foto in PhotoDirector importieren.

Schritt 2: Modul Geführt in der oberen Leiste öffnen.

Schritt 3: Unter Verbessern / Entfernen die Funktion Schärfen öffnen.

Schritt 4: Auf Anwenden klicken.

Schritt 5: Stärke mit dem Schieberegler einstellen oder einen numerischen Wert eingeben.

Schritt 6: Bild speichern.

Mehr zum Thema im Artikel Bilder schärfer machen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: