Menschen & PowerDirector

Hoch hinaus: Videos aus der Luft mit PowerDirector

Bei einer Flughöhe von 200m erfasst der Quadrocopter von Jack Simmons alle Aufnahmen in Vogelperspektive. Jack verwendet gerne diese Filmtechnik – mit PowerDirector als Co-Piloten.

Ein Quadrocopter ist ein Multirotor-Helikopter, an dessen vier Armen jeweils ein Motor und Propeller befestigt sind. Er wird oft zum Aufnehmen von Bildern und Videos aus der Luft eingesetzt.

Quadrocopter wurden zuerst für militärische Zwecke sowie zur Bekämpfung von Kriminalität eingesetzt. Durch die Verbesserungen von Prozessoren, Akkus, Wireless-Signalen und Entwicklung von immer leichter werdenden Komponenten sind Quadrocopter mittlerweile für jeden erhältlich.

 

Quadcopter: DJI Phantom speziell für die GoPro-Kamera angefertigt.

Dieses ferngesteuerte Flugzeug ist der Grundstein, warum Jack aus seiner Leidenschaft fürs Filmen einen Beruf machen konnte.

"Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für das Filmemachen und besitze schon seit mehreren Jahren verschiedene Kameras...Mein technischer Hintergrund war die Basis für das, was ich jetzt mache.", erklärt Jack.

Sein Interesse fürs Video filmen verdankt er seinem technischen Hintergrund – er hat einen Abschluss in Informations- und Telekommunikationstechnik in Südflorida erhalten. Jack erzählt, dass er zu Quadrocoptern gekommen ist, als er auf YouTube nach Möglichkeiten für die Verwendung seiner GoPro-Kamera recherchiert hat.
"Ich habe vorher RC-Helikopters für über 10 Jahre geflogen und dachte, es würde vielleicht eine Menge Spaß machen, gleichzeitig zu fliegen und zu filmen.", sagt Jack.

Jacks Passion begann bei der Arbeit mit Helikoptern

"Nach den ersten Flugaufnahmen von mir und meinem Hund im Park, haben mich einige Freunde und Bekannte gefragt, ob ich nicht daran interessiert sei, solche Filme für Sie zu schießen und ein bisschen dazuzuverdienen.", erklärt er, wie seine Leidenschaft zum Beruf wurde.

Er genießt seinen neuen Beruf und ist auf die Zukunft gespannt. "Ich liebe einfach, was ich mache...Ich hatte bis jetzt noch nie eine größere Leidenschaft für etwas.", erzählt Jack.

Seitdem hat Jack zahlreiche Videos mit verschiedenen Luftaufnahmen von wunderschönen Landschaften aufgenommen. Er hat sogar Outdoor-Events aus der Vogelperspektive gefilmt, zuletzt ein Dirt-Track Rennen in Florida.

"Die Leute haben mehr darauf geschaut, wie ich die Kamera fliege und dabei filme, als auf das eigentliche Rennen. Es kommen Leute auf mich zu und stellen Fragen, sind begeistert oder erzählen mir, dass das, was ich mache, wirklich cool ist.", sagt Jack.

Quadrocopter verleihen Filme einen echten Wow-Effekt

Mit der Verbesserung der Quadrocopter-Technologie, können nun Amateurfilmer ebenfalls Luftaufnahmen machen und dadurch Heimvideos mit Wow-Effekten erstellen. Jack erzählt, dass Filmaufnahmen aus der Luft vorher nur auf Videos im Fernseher oder Kino zu sehen waren und diese Filmtechnik für Amateurfilmer vor der Einführung von Quadrocoptern kaum möglich war.

"Kinder lieben es ebenfalls. Viele erzählen, dass dies genau das ist, was sie machen wollen, wenn sie groß werden. Dies höre ich natürlich sehr gerne.", schildert Jack.

Die Herausforderungen beim Schießen von Luftaufnahmen

Das Aufnehmen von Videos mit Quadrocoptern kann wirklich eine Herausforderung sein. Es können zahlreiche Faktoren die Videoausgabe beeinflussen, wie z.B. Wind oder Licht. Ein zu starker Wind verursacht verwackelte Bilder, während zu viel Licht zu überbelichteten Bildern führt.

Die einzigartige TrueTheater Verbesserungstechnologie hilft dabei ungemein. Zum Beispiel gleicht der TrueTheater Stabilizer automatisch verwackelte Bilder aus und TrueTheater Lighting behebt Belichtungsfehler im Filmmaterial, wie zum Beispiel mit Weißabgleich und Hintergrundbelichtung.

Es ist absolut top, dass ich den CyberLink PowerDirector gefunden habe. Ich nutze die Software für alle meine Videos...Sie ist funktionsreich und bietet alles, was ich brauche.", sagt Jack.

"Die Möglichkeiten, die ich habe, mit denen ich meine Videos anpassen kann, sind einfach fantastisch."
Wenn Leute meine Videos sehen, welche ich mit PowerDirector 13 bearbeitet habe, sind sie einfach nur hin und weg – und das allein reicht mir." erzählt Jack.

Tipps für das Filmen aus der Luft

Der erste Tipp von Jack: die richtige Ausrüstung macht einen "großen Unterschied" aus.

"Die einzige Möglichkeit, um wirklich gut zu werden, ist wie überall sonst auch: üben, üben, üben. Zuerst habe ich damit angefangen, den Quadrocopter zu fliegen, ohne dabei zu sehen was die Kamera gerade aufnimmt. Daraufhin habe ich verschiedene Winkel ausprobiert, mit denen die Kamera ihre besten Aufnahmen erhält.", sagt Jack. Jack empfiehlt ebenfalls einen Monitor mit einer First-Person-View (FPV).

Ein Autorennen aus luftiger Höhe

"Ich besitze jetzt einen externen 7" Monitor, mit der ich genau sehen kann, was die Kamera gerade aufnimmt. Ich sehe auf dem Display auch Breiten- und Längengerade, GPS-Koordinaten und einen Kompass. Ich kann dies sehr empfehlen, denn dadurch verkürzt sich die Lernzeit um einiges.", erklärt Jack.

Für diejenigen, die Videos mit Luftaufnahmen als Hobby schießen möchten, warnt Jack, sich nicht eine allzu teure Ausrüstung zuzulegen, welche wahrscheinlich nicht notwendig ist.

"Wenn es aber ernst wird, dann ist Zeit eben Geld. Wenn ich genug Filmmaterial für ein Video anstelle von mehreren Flügen in einem aufnehmen kann, dann macht das natürlich einen großen Unterschied aus.", sagt Jack.

"Es ist auch unbedingt notwendig zu sehen, was man gerade mit der Kamera aufnimmt. Wenn man sich den Quadrocopter anschaut und denkt, dass man gerade den richtigen Kamerawinkel erfasst hat und das perfekte Video aufnimmt und man später genau das Gegenteil herausfindet, dann kann das schon sehr frustrierend sein. Man muss nämlich alles noch einmal von vorne machen und verliert dabei unheimlich viel Zeit." fügt er hinzu.

Jack bekräftigt noch einmal, dass Übung vor allem am Wichtigsten ist, wenn man das Filmen aus der Luft verbessern möchte.

"Ich habe Monate gebraucht, um an dem Punkt zu gelangen, an dem ich jetzt stehe. Ich habe mittlerweile viele Anfragen von großen Unternehmen, die darauf warten, dass ich ihre Projekte übernehme.", sagt er. "Doch werde ich mich mit der Zeit weiterhin verbessern und in Zukunft noch bessere Videos schießen."

 

Unsere Software
Beitrag der Woche
Testversion herunterladen