4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
  • Konto & Käufe
  • Download & Installation
  • Produkte
CyberLink Support-Center / FAQ – Produkte / Wie lauten die Setup-Empfehlungen für die Erstellung einer Plattform für die Ultra HD Blu-ray-Filmwiedergabe?
Wie lauten die Setup-Empfehlungen für die Erstellung einer Plattform für die Ultra HD Blu-ray-Filmwiedergabe?
Angewendet auf: PowerDVD 20 , PowerDVD 19 , PowerDVD 18 , PowerDVD 17

Zur Unterstützung der Wiedergabe von Ultra HD-Blu-ray-Film-Discs auf dem PC sind mehrere neue Technologien erforderlich. Die neuen Technologien müssen in die Software, in optische Laufwerke (ODD), CPUs und Grafikprozessoren integriert werden.

Um einen PC für die Ultra HD Blu-ray-Wiedergabe für Tests im CyberLink-Labor zu erstellen, haben wird als Referenz den folgenden Hardware- und Software-Setup gewählt:

Betriebssystem

Microsoft Windows 10 (64-Bit mit Aktualisierungen vom Oktober 2017).

Prozessor

Intel Core i-Prozessoren der 7. bis 10. Generation (Kaby Lake bis Comet Lake), die die Technologie Intel Software Guard Extensions (Intel SGX) unterstützen. Einige Beispiele sind unten aufgeführt:

Intel Core i5 7400
Intel Core i5 7500
Intel Core i5 7600
Intel Core i5 7600K
Intel Core i7 7700
Intel Core i7 7700K

Intel Core i-Prozessoren der 8. Generation (Coffee Lake), mit integrierter Intel UHD Graphics 630. Einige Beispiele sind unten aufgeführt:

Intel Core i3 8100
Intel Core i7 8600K

Grafikprozessor

Intel (Kaby Lake) Core i-Prozessoren der 7. Generation, die in Intel HD Graphics 630, Intel Iris™ Graphics 640 oder höher integriert sind.
Intel Core i-Prozessoren der 8. Generation (Coffee Lake), mit integrierter Intel UHD Graphics 630.

Für den Intel-Grafiktreiber wird empfohlen, Version 21.20.16.4664 (5/3/2017) oder höher zu installieren.

Ultra HD Blu-ray wird nur unterstützt, wenn eine Anzeige von einer Intel-Grafikkarte betrieben wird und HDCP 2.2 unterstützt. Wenn Ihr Computer mehrere Grafikprozessoren enthält, wird Ultra HD Blu-ray nur auf der Anzeige unterstützt, die mit Intel-Grafikkarte verbunden ist und betrieben wird.

Hauptplatine
(Motherboard)

Asus Prime Z270-A (4K, aber keine HDR-Unterstützung)
Asus Z270-WS
ASRock Fatal1ty Z270 Gaming-ITX/ac
ASRock Fatal1ty Z370 Gaming-ITX/ac
Gigabyte GA-Z270X-Gaming 8
Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9
Gigabyte Z370 Aorus Gaming 7
Gigabyte Z370N WIFI

Firmware/BIOS von Hauptplatine

Für Gigabyte stellen Sie sicher, dass Sie mindestens die folgende Firmware- (BIOS-)Version verwenden:
‧GA-Z270X-Gaming 8: Version F7 (7/6/2017) oder höher.
http://www.gigabyte.de/Motherboard/GA-Z270X-Gaming-8-rev-10#dl
‧GA-Z270X-Gaming 9: Version F6 (7/6/2017) oder höher.
http://www.gigabyte.de/Motherboard/GA-Z270X-Gaming-9-rev-10#dl

Für Hauptplatine ASRock Fatal1ty Z270 Gaming-ITX/ac:
Stellen Sie sicher, dass eine höhere Firmware- (BIOS-)Version als 2.30 (8/9/2017) verwendet wird.
Sie sollten den Schlüssel HDCP 2.2 mit HDCP2.2 Key Tool kit ver:1.0 auf der ASRock-Supportseite aktualisieren und dann dem Installationshandbuch von ASRock folgen, um den HDCP 2.2-Schlüssel zu aktualisieren.

Firmware/BIOS-Einstellung*

Stellen Sie sicher, dass Intel Software Guard Extensions (Intel SGX) in der BIOS-Einstellung* aktiviert und Intel SGX auf mindestens 128 MB Speicher gesetzt ist (wenn die Speicheroption verfügbar ist.)

Die folgenden Bildschirmabbildungen veranschaulichen die Konfiguration der Gigabyte- und ASRock-Hauptplatine:

‧Gigabyte

‧ASRock


In Bezug auf den Intel Management Engine-Treiber wird geraten, die letzte Vollversion des Management Engine-Treibers zu installieren (mit SetupME.exe-Installationsprogramm, aber ohne MEISetup.exe), die Ihr PC-/Hauptplatinen-Hersteller anbietet.

Einblenden

[Anzeigegerät] (Erforderlich)
Anzeigegerät mit einer HDMI 2.0a/DisplayPort 1.3-Verbindungsschnittstelle oder höher; muss HDCP 2.2 unterstützen.

[Anzeigekabel] (Erforderlich)
HDMI 2.0a/DisplayPort 1.3-Version oder höher, Kabel ohne Anwendung von Adapter, Splitter oder Repeater.

[Bildschirmauflösung] (Optional)
Ultra HD-Auflösung (3840 x 2160) oder höher empfohlen.

[High Dynamic Range (HDR)] (Optional)
Um die Funktion High Dynamic Range (HDR) von Ultra HD Blu-ray-Filmen zu aktivieren, muss das Anzeigegerät die HDR-Anzeigefunktion und die 10-Bit-Farbtiefe-Anzeigefähigkeit mit HDMI 2.0a/DisplayPort 1.4-Verbindungsschnittstelle unterstützen.

Das Testlabor von CyberLink hat bei einigen Modellen von 4K HDR-TV-Geräten Bildschirmflickern während der Wiedergabe von Ultra HD Blu-ray-Filmen oder 4K HDR 10-Videos auf einem Windows-PC festgestellt. Die Tests haben bestätigt, dass dies bei der Wiedergabeauflösung von weniger als 2K/4K und einer Bildschirmaktualisierungsrate von 60 Hz der Fall war, wenn der PC über den HDR-Anzeigeport des TV-Geräts mit diesem verbunden ist. Sie sollten die Kompatibilität der Ultra HD Blu-ray-Filmwiedergabe Ihres 4K HDR-TV-Geräts mit einem Windows-PC vorab prüfen und vor dem Kauf eines 4K HDR-TV-Geräts die TV-Hersteller konsultieren.

Arbeitsspeicher

4 GB oder höher (6 GB empfohlen).

Disclaufwerk (ODD)

Archgon MD-8102-U3-UHD, MD-8107S-U3-UHD
Buffalo BRUHD-PU3-BK
LG BU40N, BU50N
Logitec LBD-PUD6U3LGY
Pioneer BDR211-UBK, BDR-S11J-X, BDR-S11J-BK, BDR-XD06J-UHD

Festplattenplatz
(Installation)

600 MB freier Speicherplatz für die Installation.

Internetverbindung

Für die Programmaktivierung, erstmalige Wiedergabe eines Ultra HD Blu-ray-Films und andere Onlinedienste erforderlich.

Sonstige

Windows Media Player 9 oder höher erforderlich.


Die folgenden vorbereiteten Ultra HD-Blu-ray-Plattformen haben wir im CyberLink-Lab für Sie getestet:

Vorbereitete Plattform**

Intel NUC7i5BNH
MSI GS63VR 7RF (native Laptop-Bildschirmauflösung beträgt 1080p ohne HDR-Unterstützung.)
NEC LAVIE Desk All-in-one DA970/HAB
NEC LAVIE Note Standard NS850/HAB

 

Zusätzlich zu der vorstehenden Empfehlung für das Plattform-Setup bietet CyberLink den Ultra HD Blu-ray Advisor, mit dessen Hilfe Sie prüfen können, ob Ihre Plattform die Wiedergabe von Ultra HD Blu-ray/Blu-ray 3D/Blu-ray-Filmen unterstützt. Sie können den Advisor hier herunterladen und installieren.

 

Hinweis:

* Um die BIOS-Einstellungen auf der Hauptplatine einer PC-Plattform zu konfigurieren, lesen Sie die entsprechenden Anleitungen im Benutzerhandbuch oder wenden Sie sich zwecks technischen Supports an Ihren PC-Anbieter.

** Die vorbereitete Plattform beinhaltet möglicherweise ursprünglich kein Ultra HD Blu-ray-Disclaufwerk oder HDCP 2.2-unterstütztes Anzeigegerät. Um Ultra HD Blu-ray-Filme wiederzugeben, müssen Sie ein kompatibles Disclaufwerk und Anzeigegerät installieren, das nicht im Standardlieferumfang enthalten ist. Die vorbereiteten Plattformen werden in unserem Labor mit dem Standardhardware-/Softwaresetup aus dem Lieferumfang der Hardwarelieferanten für die Ultra HD Blu-ray-Filmwiedergabe getestet. Wenn Sie die Hardware oder Software auf den Computern manuell ändern und die Änderung die Ultra HD Blu-ray-Wiedergabeanforderungen nicht erfüllt, verlieren die Plattformen möglicherweise aufgrund der manuellen Änderung die Plattformkompatibilität.

 

Verwandte Artikel:

War diese Information hilfreich?
Nein
Ja