Anleitungen zur Videobearbeitung

Anpassung der Hintergrundmusik bei Dialogen mit Audio-Ducking in PowerDirector 16

anhand von CyberLink Learning Center

Audio-Ducking ist eine neue, nützliche Funktion zur Anpassung des Audios in PowerDirector 16. Audio-Ducking wird in der Praxis verwendet, um Dialoge oder Erzählungen automatisch über die Hintergrundmusik oder auch anderen Audiosequenzen zu priorisieren. So kann Sprache deutlicher und klarer vernommen werden.

Schritt 1: Video und Hintergrundmusik importieren

Ziehen Sie das Video und die gewünschte Hintergrundmusik per Drag & Drop auf die Zeitleiste. Beide Dateien sollten sich auf zwei verschiedenen Spuren befinden.

Schritt 2: Die Funktion zum Audio-Ducking

Wählen Sie das Video oder den Clip auf der Zeitleiste aus, dessen Lautstärke herabgesetzt werden soll und klicken Sie auf Werkzeuge > Audio-Ducking. In diesem Fall haben wir uns für die Datei mit der Hintergrundmusik entschieden.

Im Dialogfeld des Audio-Duckings, können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

  • Empfindlichkeit: Kontrolliert die Intensität bei der Suche nach Dialogen/Erzählungen.
  • Ducking-Stufe: Kontrolliert die Lautstärke des herabzusetzenden Audios.
  • Ausblend-Dauer: Kontrolliert die Dauer der herabgesetzten Lautstärke in dem Clip.
  • Einblend-Dauer: Legt die Dauer der ursprünglichen Lautstärke fest, nachdem der Dialog oder die Erzählung im anderen Clip beendet ist.

Wählen Sie “Auf alle Clips im selben Track anwenden”, wenn Sie das Audio-Ducking auf alle Clips auf der Projekt-Zeitleiste verwenden wollen. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie OK, um die Änderungen zu speichern.

Die Zeitleiste sollte nun anzeigen, dass die Lautstärke der Hintergrundmusik und anderem Audio niedriger ist, wenn im Hauptclip Dialoge oder Erzählungen vorkommen.

Du brauchst Hilfe? Visit Kunden-Support or CyberLink Forum
Besuche die DirectorZone f weitere Anleitungen von unseren Fans

Unsere Software
Beitrag der Woche
Testversion herunterladen