Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PowerDirector

Die besten Zeitraffer-Apps für iOS und Android

Zuletzt aktualisiert am 24. Jun. 2022 – von CyberLink
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Die besten Zeitraffer-Apps

Ein Zeitraffer-Video bzw. ein Timelapse-Video zeigt eine beschleunigte Sicht der Realität. Das Video wird mit einer langsameren Frame-Rate aufgenommen als man sieht und erscheint dadurch viel schneller.

Neuere Versionen von iOS und Android bieten in der Kamera-App bereits einen Zeitraffer, aber die Funktionen sind eingeschränkt, Zeitraffer-Videos lassen sich nur auf ganz bestimmte Weise erstellen. Mit einer zusätzlichen App erhält man weitere Einstellungsmöglichkeiten und kann die Videoaufnahmen ganz nach den eigenen Vorstellungen weiter bearbeiten.

In diesem Artikel stellen wir die 5 besten Zeitraffer-Apps vor, mit denen man auf dem Smartphone coole Videos erstellen kann.


Die 5 besten Zeitraffer-Apps für iOS und Android

1. PowerDirector

Erhältlich für iOS und Android

PowerDirector enthält alle Werkzeuge für professionelle Time Lapse Videofilmer, ist aber gleichzeitig so intuitiv, dass selbst Einsteiger schnell damit zurecht kommen. Profis können Ihre Projekte frame-genau einstellen und eine exakte Wiedergabegeschwindigkeit auswählen. Anfängern stehen verschiedene Vorlagen zur Auswahl, die die Bearbeitung vereinfachen.

Zusätzlich enthält die App zahlreiche Effekte und Tools wie Chroma Key, animierte Titel, Motion Graphics, Keyframe-Steuerung, Mischmodi und vieles mehr. In der Farbkorrektur lassen sich Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Schärfe und Weißabgleich präzise einstellen. Der leistungsstarke Video Stabilizer korrigiert verwackelte Smartphone-Aufnahmen.

Für den Übergang zwischen dem Zeitraffer und anderen Clips stehen zahlreiche Transition-Effekte zur Verfügung. Mit Hintergrundmusik aus der lizenzfreien Stock-Bibliothek wird das Video fertig gestellt.

Anschließend lässt sich das Video in bis zu 4K Auflösung exportieren oder direkt auf Facebook oder YouTube hochladen.

2. Lapse It Pro

Lapse It Pro ist eine auf Zeitraffer und Stop Motion Videos spezialisierte App.

In der Lapse It Pro Kamera lassen sich Belichtung, Fokus, ISO, Weißabgleich und mehr manuell einstellen. Man kann die genaue Aufnahmezeit auch per Timer oder Anzahl der Frames festlegen.

Bereits aufgenommene Videos aus anderen Quellen lassen sich in Lapse It Pro importieren und als Zeitraffer bis auf die Millisekunde genau bearbeiten.

Anschließend lässt sich das Zeitraffer-Video mit einem von 50 Filtern optimieren und mit einem Audio Track aus der eigenen Smartphone-Bibliothek versehen. Videos können als 4K ausgegeben bzw. auf Social Media gepostet werden.

Bevor man mit Lapse it Pro arbeitet, sollte man sich mit den speziellen Begrifflichkeiten der Technik vertraut machen. Die vielen manuellen Einstellungen können sonst für Verwirrung sorgen.

Lapse It Pro ist erhältlich für iOS und Android.

3. Time Spirit

In einem klassischen Time Lapse Video werden Hunderte Standbilder hintereinander zu einem nahtlosen Video zusammengefügt. Time Spirit (auch bekannt als Time Lapse Camera), fügt eine Reihe von Fotos zusammen, um eine Veränderung über die Zeit darzustellen. Man nimmt dafür das Foto je nach Anlass z.B. jeweils im Abstand von Tagen oder Stunden auf. So kann man zum Beispiel den Verlauf einer Schwangerschaft festhalten oder das Wachstum einer Blume.

Time Spirit enthält außerdem Video Lapse (so wird in der App die herkömmliche Time Lapse bezeichnet) und Night Lapse, mit höherer Verschlussgeschwindigkeit für Nachtaufnahmen.

Time Spirit enthält alle notwendigen Einstellungen wie Belichtungskontrollen, anpassbare Zeitintervalle und die Möglichkeit, Musik hinzuzufügen. Mit Video Lapse lässt sich die Aufnahmedauer einstellen (bis zu 12 Stunden), bei der Aufnahme wird der Bildschirm verdunkelt, um Akku zu sparen.

Einige Nutzer berichten von Problemen und Abbrüchen bei der längeren Videoaufnahme sowie vertauschten Fotos.

Time Spirit ist nur für Android verfügbar.

4. Microsoft Hyperlapse Mobile

Die Antwort von Microsoft auf die iOS-App Hyperlapse von Instagram. Microsoft Hyperlapse Mobile setzt auch Stabilisierungstechnologie ein, um verwackelte Aufnahmen in Bewegung zu korrigieren. Mit dieser App lassen sich aber nicht nur Aufnahmen erstellen, sondern auch bereits vorhandene Videos in Time Lapse umwandeln.

Hyperlapse Mobile enthält eine Gesichtserkennung. Anfang und Ende des Clips können getrimmt werden. Die möglichen Geschwindigkeiten reichen von 1x bis zu 32x, bei einer Auflösung von 720p oder 1080p. Fertige Videos können direkt auf Social Media hochgeladen werden.

Die Aufnahmefunktion wählt Belichtung und ISO automatisch, was für Anfänger praktisch, für professionelle User aber eher ärgerlich ist. Die Bearbeitungsfunktionen beschränken sich auf Wiedergabegeschwindigkeit und das Trimmen.

Microsoft Hyperlapse Mobile ist für Android-Geräte verfügbar.

So erstellt man ein Zeitraffer-Video auf iOS und Android

Und so beschleunigt man ein Video auf dem Smartphone mit unserer empfohlenen App PowerDirector.

Sobald die App heruntergeladen und installiert ist, geht es mit diesen Schritten weiter:

1. PowerDirector App öffnen und “Neues Projekt” auswählen.

2. Video auf dem Smartphone auswählen und in die Zeitleiste ziehen. Mit ausgewähltem Video das Bearbeitungsmenü öffnen.

3. Die Option “Geschwindigkeit” mit dem Tacho-Symbol auswählen. Den Schieberegler nach oben ziehen, um das Video zu beschleunigen. Wenn innerhalb eines Clips die Geschwindigkeit verändert werden soll, bei Bedarf die Optionen “Ease in” oder “Ease Out” am Anfang bzw. Ende des Zeitraffers anwählen, um einen flüssigen Übergang zu gewährleisten.

Mit neuen iPhone und Android Geräten kann man auch direkt in der Kamera-App einen Zeitraffer aufnehmen.

Auf dem iPhone:

1. Kamera App öffnen und Video auswählen. Durch die Optionen über dem Aufnahmeknopf scrollen und ganz links “Zeitraffer” auswählen.

2. Den roten Aufnahmeknopf antippen und nach Ende der Aufnahme erneut drücken. Das Zeitraffer-Video wird in der Fotos-App gespeichert.

Auf dem Android-Gerät:

1. Kamera öffnen und in den Video-Modus wechseln.

2. Zeitraffer-Button suchen. Je nach Smartphone-Modell befindet er sich unter “Mehr” “Video-Auflösung” oder “Manuell.”

3. Aufnahmeknopf zum Starten und Beenden der Aufnahme antippen.

Weitere Tipps für die Erstellung von Zeitraffer- und Slow-Motion-Videos auf dem Smartphone gibt es in unserem Artikel Slow-Motion und Zeitraffer mit iPhone und Android

Die beste Zeitraffer-App kostenlos laden

PowerDirector ist die beste Wahl, um schöne Zeitraffer-Videos zu erstellen. Die App ist für Einsteiger und Profis gleichermaßen geeignet.

Ob für reguläre Videos, umgewandelt werden sollen oder für die direkte Aufnahme mit der Kamera, PowerDirector ist the beste Wahl für eine Zeitraffer-App. Wiedergabegeschwindigkeiten lassen sich präzise einstellen, die Farbe anpassen, verwackelte Videos stabilisieren und coole Effekte und Musik hinzufügen.

PowerDirector kann kostenlos im Apple App Store oder auf Google Play geladen werden.

Zeitraffer-Apps - Häufig gestellte Frage

1. Was ist ein Zeitraffer-Video?

Im Zeitraffer oder Time Lapse, wird ein Video in einer niedrigeren Bildfrequenz als der Abspielfrequenz aufgenommen, das Video wird beschleunigt. Es gibt 3 Methoden, um Zeitraffer-Videos zu erstellen. Mit der eingebauten Smartphone-Kamera und einer Time Lapse Funktion, aus einer Reihe von Standbildern oder Fotos oder in der Postproduktion, indem das Video in Normalgeschwindigkeit beschleunigt wird.

Zeitraffer werden typischerweise eingesetzt, um langsame Prozesse beschleunigt darzustellen, wie etwa schmelzender Schnee oder eine aufblühende Blüte.

2. Brauche ich eine Zeitraffer-App?

Die einzige Möglichkeit, mit dem Smartphone ein Zeitraffer-Video ohne App zu erstellen, ist die direkte Zeitraffer-Aufnahme mit der Kamera (in neuen iOS- oder Android-Geräten). Dann ist allerdings kaum weitere Bearbeitung möglich, außer den Clip zu trimmen.

Das erfordert einiges an Planung, die Aufnahme eines Zeitraffer-Videos dauert typischerweise 15 Minuten und kann sogar Stunden oder Tage in Anspruch nehmen. Das Smartphone müsste also ständig voll geladen sein und kann in der Zwischenzeit nicht für andere Dinge verwendet werden.

Selbst wenn man das Zeitraffer-Video erfolgreich aufgenommen hat, kann man nur Anfang und Ende des Clips mit der Kamera-App trimmen. Um Effekte, Musik oder Color Grading einzusetzen, ist eine Videobearbeitungs-App sinnvoll. Damit lassen sich auch regulär aufgenommene Videos in einen Time Lapse Clip umwandeln.

3. Wie kann ich Zeitraffer-Videos aus Fotos machen?

Um aus Fotos ein Zeitraffer-Video zu machen, benötigt man eine Videobearbeitungssoftware. Hierfür empfehlen wir die Desktop-Version von PowerDirector, die sowohl für macOS als auch für Windows erhältlich ist.

Zunächst PowerDirector laden und installieren. Die Fotos in den Medienraum importieren und folgende Schritte durchführen.

Schritt 1: Alle Fotos auf die Zeitleiste ziehen.

Schritt 2: Alle Fotos auswählen und unter Werkzeuge die Option Diashow-Designer anklicken.

Schritt 3: Die Vorlage Zeitraffer auswählen.

Schritt 4: Um Hintergrundmusik auszuwählen, auf die Musiknote klicken, andernfalls Weiter klicken.

Schritt 5: Im nächsten Schritt lässt sich unter Selbst definieren die Dauer jedes Bilds einstellen. Gleichzeitig wird die Gesamtdauer angezeigt. Einstellungen wie gewünscht anpassen.

Schritt 6: Ok klicken, anschließend Weiter, um den Zeitraffer zu überprüfen.

Das fertige Video kann entweder auf der Festplatte gespeichert, als Disc gebrannt werden, online veröffentlicht oder manuell weiter bearbeitet werden.

4. Wie verlangsame ich ein Zeitraffer-Video?

Die Geschwindigkeit des Zeitraffer-Videos kann nur mit einer Bearbeitungssoftware geändert werden, entweder auf dem Smartphone oder am Desktop.

Um ein Video mit der PowerDirector App zu verlangsamen, folgende Schritte durchführen:

Schritt 1: Video in die PowerDirector-Zeitleiste hinzufügen.

Schritt 2: Bearbeitungsmenü öffnen und Geschwindigkeit auswählen.

Schritt 3: Den Geschwindigkeitsregler neben dem Clip nun nach unten ziehen, um die Geschwindigkeit zu verlangsamen.

5. Wie fotografiere ich einen Zeitraffer?

Schritt 1: Kamera auf ein Stativ setzen und alle Einstellungen auf Manuell stellen.

Schritt 2: Intervallmesser auf die richtige Geschwindigkeit einstellen, um zu bestimmen, wie oft die Kamera ein Foto aufnehmen soll (zum Beispiel ein Foto alle zwei Sekunden).

Schritt 3: Einstellen, wie lange das Shooting dauern soll. Je nach Kameramodell kann man eine Zeitdauer (30 Minuten) oder eine Anzahl Fotos (500 Fotos) festlegen.

Schritt 4: Auf Start klicken und die Kamera beginnt mit der Zeitraffer-Aufnahme.

6. Ideen für Zeitraffer-Aufnahmen?

Beliebte Themen für Zeitraffer-Videos sind Natur und Reise, aber die Möglichkeiten sind endlos.

Naturvideos können zum Beispiel Wettervideos sein (vorbeiziehende Wolken, schmelzender Schnee, blühende Blumen), der Nachthimmel (der aufgehende Mond, der über den Himmel zieht) oder Tiere (die Entwicklung einer Raupe, Ameisen, die an einem Tunnel bauen).

Reisevideos können zum Beispiel Passanten an einer belebten Kreuzung zeigen.

Eine weitere Idee für Zeitraffer-Videos sind Aufnahmen von Handarbeiten, DIYs oder Kunst. Der Zeitraffer dient so als kreative Vorher-Nachher-Dokumentation.

7. Welche Funktionen benötigt eine Zeitraffer-App?

  1. Steuerung der Wiedergabegeschwindigkeit
  2. Videostabilisierung
  3. Ausgabe in verschiedenen Formaten
  4. Trimmen, Croppen und Schneiden
  5. Hinzufügen von Musik
  6. Anpassbare Einstellungen
  7. Video-Effekte
  8. Direkte Wiedergabe
  9. Import bereits vorhandener Videos
  10. Verfügbarkeit für das richtige Betriebssystem

8. Was ist die beste Zeitraffer-Programm für Windows und Mac?

  1. PowerDirector 365
  2. Adobe Premiere Pro
  3. Final Cut
  4. LRTimelapse
  5. Adobe After Effects

9. Wie erstelle ich eine Zeitraffer-Video mit Windows und Mac?

Um auf einem Windows- oder Mac-Rechner ein Zeitraffer-Video zu erstellen, empfehlen wir die Benutzung von PowerDirector.

Zunächst PowerDirector laden und installieren. Dann die folgenden Schritte ausführen:

Schritt 1: PowerDirector öffnen, Video importieren und auf die Zeitleiste ziehen.

Schritt 2: Die Strg-Taste gedrückt halten und das Ende des Clips mit der linken Maustaste nach links ziehen. Der Clip wird so verkürzt und dadurch schneller.

Schritt 3: Den Clip in der neuen Länge im Vorschaufenster prüfen. Bei Bedarf erneut anpassen.

Für erweiterte Geschwindigkeitseinstellungen im Menü Werkzeuge die Option Videogeschwindigkeit öffnen. Dies öffnet den Videogeschwindigkeits-Designer. Hier kann die gewünschte Dauer oder Geschwindigkeit exakt eingestellt werden.

10. Wie nehme ich einen Zeitraffer mit der DSLR-Kamera auf?

Schritt 1: DSLR-Kamera auf dem Stativ montieren.

Schritt 2: Intervallmesser einstellen.

Gegebenenfalls ist ein externer Intervallmesser notwendig, der automatisch über einen bestimmten Zeitraum in bestimmten Zeitabständen den Auslöser betätigt. Viele Kameras haben aber einen integrierten Intervallmesser, also unbedingt überprüfen.

Schritt 3: ISO einstellen.

Wichtig ist, die Kamera in den manuellen Modus zu stellen. Bei Automatik-Einstellung wird die Kamera die Belichtung und Helligkeit anpassen, was den Zeitraffer-Effekt verdirbt.

Man sollte auch daran denken, die Kamera voll aufzuladen, bzw. die Kamera an eine Stromquelle anzuschließen, falls das Shooting über einen längeren Zeitraum läuft.

Wird eine Speicherkarte verwendet, vorher prüfen, ob hunderte Fotos Platz haben. Viel Spaß beim Shooting!

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: