Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PowerDirector

Videos mit Musik hinterlegen auf dem iPhone

Zuletzt aktualisiert am 28. Jan. 2022
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Ein Video mit Musik hinterlegen auf dem iPhone

Ein Soundtrack macht ein Video erst so richtig perfekt. Aber wie kann man eigentlich auf dem iPhone ein Video mit Musik hinterlegen?

Mit dem iPhone nehmen wir viele Videoclips auf, nicht immer ist der Sound ideal. Auch wenn wir verschiedene Clips zum Beispiel von einer Reise zusammenschneiden, brauchen wir einen passenden Soundtrack für unser Video. Auch auf Social Media ist der Sound wichtig. Auf YouTube werden die meisten Zuschauer bei schlechtem Audio einfach weiterklicken.

Mit der richtigen App ist es ganz einfach, ein Video mit Musik zu hinterlegen. Selbst viele kostenlose Apps bieten diese Funktion an. Idealerweise sollte man Musikspuren aber auch direkt trimmen und bearbeiten können, die Lautstärke regeln oder mit dem Original-Sound mischen. Bei der Auswahl der Musik ist zu beachten, dass die Musik für die Nutzung auf YouTube und anderen Plattformen lizenziert ist, dafür bieten sich Apps mit integrierter Stock-Hintergrundmusik und Sounds an, wie PowerDirector.

In diesem Artikel zeigen wir Schritt für Schritt, wie man mit der kostenlosen PowerDirector App Videos mit Musik hinterlegen kann.

Ein Video mit Musik hinterlegen auf dem iPhone

Um ein Video mit Musik zu hinterlegen, benötigen wir eine App für die Videobearbeitung. Die PowerDirector App bietet umfangreiche Videoschnittfunktionen und enthält eine riesige Datenbank mit lizenzfreier Musik und Soundeffekten für die Nachvertonung.

Für diese Anleitung verwenden wir die PowerDirector App. Einfach im App Store kostenlos downloaden und gleich mitmachen.



Zuerst öffnen wir die PowerDirector App auf dem iPhone.

Auf dem Startbildschirm Neues Projekt auswählen.

Videoclip auswählen

In der Mediathek der App zunächst das Video auswählen, welches mit Musik hinterlegt werden soll. Entweder zunächst die Mediathek öffnen und den Clip auswählen, oder das + Symbol in der Zeitleiste antippen, um einen Clip hinzuzufügen.

Beispielsweise kann man in einem Reisevideo von einer Landschaftsaufnahme Hintergrundgeräusche wie Wind mit Musik ersetzen. Dann muss zunächst die Lautstärke des vorhandenen Audios auf Lautlos stellen. Dazu einfach den Videoclip antippen, das Stiftsymbol unten links für die Bearbeitung antippen und den Clip unter Lautstärke auf lautlos stellen. Bei Drohnenaufnahmen wird normalerweise kein Sound aufgenommen, hier kann also direkt eine Soundspur hinzugefügt werden.

Video auswählen

Musik zum Video hinzufügen

Wenn sich das Video in der Zeitleiste befindet, kann eine neue Audiospur hinzugefügt werden.

Dazu das Mediathek Symbol öffnen, und im Menü links die Option Musik auswählen. Im Musik-Menü bietet sich dann die Auswahl zwischen Musik auf dem eigenen Gerät, Dateien in der iCloud sowie lizenzfreien Musik-Tracks und Soundeffekten von CyberLink oder Shutterstock. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, ein Voiceover aufzunehmen. Dazu auf der Musik-Übersichtsseite das Mikrofon-Symbol oben rechts anklicken, die App spielt während der Aufnahme den Videoclip ab.

 

Soundtrack auswählen

Das ausgewählte Musikstück herunterladen und mit dem + Symbol in die Zeitleiste einfügen. Die Musik erscheint unter der Videospur in einer der markierten Audiospuren. Mit der PowerDirector App lassen sich bis zu 99 Audiospuren hinzufügen und die Lautstärke und Effekte jeder Spur einzeln anpassen.

Audiospur mit Video

Audiospur bearbeiten

Nachdem die Audiospur in der Zeitleiste hinzugefügt wurde, kann man wie bei jedem Clip in der Zeitleiste zunächst die gewünschte Dauer einstellen, dazu die Griffe an Anfang und Ende des Clips nach Bedarf verschieben.

Anschließend lässt sich die Lautstärke des Tracks bearbeiten. Dazu wieder das Stiftsymbol für die Bearbeitung antippen und Lautstärke auswählen. Die Lautstärke lässt sich mit dem Schieberegler rechts nach oben und unten verschieben. Auch Keyframes (Rautensymbol) lassen sich einsetzen, um die Lautstärke des Clips im Verlauf zu verändern.

Um die Musik im Video langsam ein- oder auszublenden, die entsprechenden Symbole Einblenden / Ausblenden antippen und die Effekte nach Belieben weiter anpassen.

Fade In /Fade Out

Soundtrack mischen

Bei mehreren Audiospuren, wenn zum Beispiel der Originalsound des Videoclips noch vorhanden ist, kann man mehrere Soundspuren mischen. Dazu wieder eine Soundspur markieren, das Stiftsymbol antippen und die Funktion Audiomischung auswählen. Mit den eingeblendeten Schiebereglern lassen sich alle Audiospuren in der Lautstärke anpassen und abmischen.

Musik mischen

Die beste App, um Videos auf dem iPhone mit Musik zu hinterlegen

Um Videos mit Musik zu hinterlegen, benötigt man eine unkomplizierte Videobearbeitungs-App. PowerDirector ist so intuitiv, dass selbst Einsteiger schnell damit zurechtkommen und bietet gleichzeitig einen riesigen Funktionsumfang, sodass auch Videoschnitt-Experten voll auf ihre Kosten kommen.

PowerDirector ist ideal für alle Content-Ersteller, die effizient und überall ihre Videos bearbeiten möchten und professionelle Ergebnisse erwarten. Besonders nützlich für YouTube und andere Social Media Kanäle: In der Premium-Version von PowerDirector stehen riesige Datenbanken mit lizenzfreier Musik, Soundclips Bildern und Videos ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Die Musik ist in praktische Kategorien unterteilt, das erleichtert die Suche nach dem passenden Soundtrack. Für die Audiobearbeitung stehen zusätzlich die Werkzeuge Entrauschen, Stimmumwandler, Teilen und Duplizieren sowie die Voiceover-Aufnahme zur Verfügung.

Egal ob für Vlogs unterwegs oder HowTo-Videos zuhause, die vielseitigen Features der PowerDirector App machen die Videobearbeitung zum Vergnügen und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die PowerDirector App kann kostenlos im App Store geladen werden.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: