4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PhotoDirector

Fotos bearbeiten mit dem iPhone - Die 5 besten Apps

Zuletzt aktualisiert am 30. Aug. 2021
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Fotos bearbeiten am iPhone - Die besten Apps

Vorbei sind die Zeiten, als man für die Bildbearbeitung eine teure Spiegelreflexkamera und einen leistungsstarken Computer mit teurer Software benötigte. Die neueren Apple-Geräte besitzen alle ein hochwertiges Objektiv oder sogar drei, wenn man das iPhone 12 Pro nutzt, das mit drei 12-Megapixel Objektiven ausgestattet ist.

Wer seine Fotos aber online teilen möchte, wird meistens trotz hochwertiger Bilder noch mindestens einige schnelle Retuschen vornehmen. Aber natürlich haben Apple Smartphones und Tablets auch genug Rechenleistung, um eine mobile Fotobearbeitungs-App zu unterstützen. So lassen sich Filter, Farbkorrekturen oder trendige Instagram-Effekte erstellen.

Eine schnelle Suche im App Store spuckt mehrere tausend kostenlose und zahlungspflichtige Bildbearbeitungs-Apps aus. Alle bieten einen unterschiedlichen Funktionsumfang und verschiedene Premium Add-ons. Wie findet man am besten die geeignete App, um Bilder auf dem iPhone zu bearbeiten?

In diesem Leitfaden stellen wir die 5 besten kostenlosen und zahlungspflichtigen Foto Apps für iPhone vor, mit denen du schnell Bilder bearbeiten, ausgeben und hochladen kannst.

Auch wenn alle Apps in unserem Test gute Funktionen aufweisen, ist der PhotoDirector unsere Nummer 1. iPhone Nutzer können die PhotoDirector App kostenlos im App Store herunterladen, die leistungsstarken Features sind über die intuitive Oberfläche leicht zu finden und zu bedienen.

Hier klicken, um PhotoDirector zu laden und Bilder mit dem iPhone zu bearbeiten, die Follower, Freunde und Familie verblüffen werden. Du bist Android- oder Chromebook-Nutzer? PhotoDirector gibt es auch im Google Play Store.

Top 5 Fotobearbeitungs-Apps 2021

1. PhotoDirector

Es gibt gute Gründe, warum viele Profis und Enthusiasten PhotoDirector als Foto App auf dem iPhone bevorzugen. Der All-in-one Foto Editor kombiniert Tools auf Profi-Level mit einem einsteigerfreundlichen Workflow, den auch erfahrene Content Ersteller für die schnelle Bearbeitung schätzen. Ein großer Vorteil sind die integrierten Stock-Medien. Ohne Zusatzkosten lassen sich lizenzfreie Bilder und Musik herunterladen, auch für die gewerbliche Nutzung und direkt aus der App heraus. In kürzester Zeit lassen sich so kreative Visionen verwirklichen und professionelle Ergebnisse erzielen.

Wie alle führenden Fotobearbeitungs-Apps enthält auch PhotoDirector alle Bearbeitungs- und Anpassungsfunktionen, die viele Content-Ersteller täglich nutzen. In wenigen Sekunden lassen sich Fotos mit den folgenden Tools aufwerten:

  • Farbkorrektur
  • Belichtungskorrektur
  • Zuschneiden
  • Dunst entfernen
  • Rote Augen entfernen
  • Lizenzfreie Stockmedien von ShutterStock
  • und viele mehr

Mit den kreativen Tools lassen sich zum Beispiel Lichtstrahlen hinzufügen, Porträts natürlich retuschieren oder Fotos sogar in Kunstwerke verwandeln.

Die Foto App enthält außerdem tausende Filter, Rahmen, Sticker und Effekte. Statt einen der üblichen Instagram-Filter zu nutzen, kann man für Postings einen einzigartigen Foto-Look mit PhotoDirector erstellen. Mit den Textwerkzeugen können die Fotos weiter angepasst werden. Auch Foto-Collagen lassen sich im Handumdrehen mit kreativen Vorlagen erstellen.

Foto-Animation, braucht man dafür nicht einen leistungsstarken Computer und jede Menge Erfahrung? Mit der PhotoDirector Foto App ist es ganz einfach, Fotos zum Leben zu erwecken und natürliche Bewegungseffekte zu erstellen. Das Ergebnis kann dann entweder als Video oder als GIF gespeichert werden. Du möchtest störende Objekte aus Fotos entfernen? Mit PhotoDirector verschwinden Fotobomber, Kabel, Müll oder ähnliches spurlos aus deinen Bildern. Für einen bunten und kreativen Look zum Beispiel für Social Media stehen jede Menge animierte Sticker, Glitzereffekte und Rahmen zur Verfügung, mit denen du deine Fotos aufpeppen kannst.

Für Porträtaufnahmen bietet PhotoDirector einen ganzen Retusche-Werkzeugkasten. Hiermit lassen sich Hautunreinheiten und kleine Makel optimieren, es entsteht eine natürlicher, perfekter Look, fast wie aus dem Fotostudio. Bokeh und andere Weichzeichnereffekte oder Lichteffekte können ebenfalls für interessante Porträtaufnahmen genutzt werden.

Ein Highlight für Landschaftsaufnahmen ist das Himmelstausch-Feature. Die App enthält verschiedene Vorlagen, mit denen der Himmel auf Fotos ersetzt werden kann. Automatisch lassen sich so verschiedene Tageszeiten und Wetterlagen simulieren. Horizont, Stärke des Effekts und Atmosphäre können anschließend noch manuell eingestellt werden, um den Effekt perfekt an das Foto anzupassen.

Lade PhotoDirector direkt im App Store herunter und entdecke die zahlreichen Funktionen und KI-gestützten Tools. Die App ist kostenlos dauerhaft nutzbar, in der Premium-Version gibt alle Premium-Features, zusätzliche Plug-ins und regelmäßig neue Inhalte, sowie Zugriff auf die riesige Stock-Bibliothek von Shutterstock.

2. Adobe Photoshop Camera

Adobe Photoshop Camera

Photoshop Camera nutzt das KI-Tool Adobe Sensei, um verschiedene Maskierungen, Spezialeffekte und Fotokorrekturen direkt beim Fotografieren durchzuführen. Die Filter der App – genannt die "Linsen" – bieten eine große Auswahl an Farben, Belichtungen und Spezialeffekten, die Fotos in einem Klick verwandeln. Einige Linsen enthalten sogar animierte Elemente, wie zum Beispiel Sternschnuppen oder bewegliche Smart-Objekte.

Adobe versorgt die App regelmäßig mit neuen Linsen, die jeweils verschiedene Variationen enthalten. Allerdings fehlen essentielle Bearbeitungsfunktionen oder anspruchsvollere Tools wie Animation, Himmelstausch oder Bokeh-Effekt. Die App ist daher eher für Einsteiger oder Gelegenheitsnutzer geeignet, die Ihre Handybilder mit witzigen, kreativen Filtern manipulieren möchten.

Die besten Funktionen:

  • Neue Linsen bzw. Filter werden regelmäßig hinzugefügt
  • Adobe Sensei bietet verschiedene Masken und Filter je nach Art des Fotos
  • Einfache Bearbeitung, gut geeignet für Einsteiger

3. Pixlr

Pixlr App

Die Stärke von Pixlr liegt im ausgewogenen Funktionsumfang. Die App erschlägt einen nicht mit Funktionen und Optionen, sondern bietet ausgewählte Anpassungen. So lassen sich ein überbelichtetes Foto abdunkeln, verschiedene Presets und Overlays anwenden oder Bilder in Schwarz-Weiß, Film- oder Sepiatönen einfärben.

Pixlr kann kostenlos geladen werden, enthält als Gratis-Version aber Werbung und eingeschränkte Effekte wie Sticker, Rahmen, Overlays usw. Es gibt eine kostenpflichtige Premium-Version sowie ein separates kostenpflichtiges Paket für die Nutzung des Pixlr Stockmaterials.

Der reduzierte Funktionsumfang wird Gelegenheitsnutzern entgegenkommen, um komplexere Bearbeitungen vorzunehmen, benötigt man aber weitere und anspruchsvollere Tools. Die Premium-Abos bieten hier eine Möglichkeit, allerdings ist der Preis recht hoch im Vergleich zu Apps wie PhotoDirector, besonders wenn man Stockmedien nutzen möchte.

Die besten Funktionen:

  • Kostenlose Version enthält einfache Bearbeitungswerkzeuge, Filter und Overlays
  • App enthält mehrere Vorlagen für Collagen
  • Die übersichtliche Oberfläche ist anfängerfreundlich
  • Kostenpflichtige Premium-Version für Bearbeitung ohne Werbung mit zusätzlichen Funktionen

4. PicsArt

PicsArt app UI

PicsArt verbindet eine Online-Community mit einer witzigen und unkomplizierten Editing App. In der kostenlosen Version sind die Werbebanner allgegenwärtig, trotzdem kann man selbst als Anfänger viel Spaß mit den Bearbeitungsfunktionen und kreativen Stickern, Collage-Vorlagen und Textfunktionen haben.

Wie bei Adobe Photoshop Camera lässt sich PicsArt auch als Kamera-App einsetzen. Direkt beim Fotografieren können so Filter, Effekte und Overlays angewendet werden. Anschließend lassen sich Bilder schnell croppen, drehen oder spiegeln und mit dem Effekt-Menü weiter bearbeiten. Mit der Zerstreuung lassen sich besonders effektvolle Fotos erstellen.

Anders als viele kostenlose Foto Apps, enthält PicsArt sogar eine Animationsfunktion.

Die Schwächen der PicsArt App liegen im hohen Preis der Premium-Version und dem Fehlen einiger Bearbeitungsfunktionen wie Himmelsaustausch oder Lichteffekte.

Die Highlights:

  • Solider Funktionsumfang, besonders für Hobbyfotografen geeignet
  • Große Auswahl an Stickern, Filtern und anpassbaren Collagen
  • Einfache und übersichtliche Oberfläche, für Anfänger geeignet
  • Abonnement der Premium-Version entfernt Werbung

5. Snapseed

Snapseed app UI

Snapseed richtet sich nicht an Gelegenheitsnutzer, die eine schnelle und einfach App für die Fotobearbeitung suchen. Die App enthält eine große Auswahl an Funktionen für die Anpassung von Farben und Belichtung sowie selektive Bearbeitung. Snapseed ist daher eher für erfahrene Fotografen geeignet, die eine mobile Lösung für die Bildbearbeitung suchen.

Die Oberfläche ist klar strukturiert, aber die Fülle der Einstellungen, wie Kurve, Auswahlpinsel und detaillierte Belichtungs- und Farbskalen, könnte für Anfänger etwas erdrückend sein.

Fortgeschrittene Nutzerinnen und Nutzer können sich hier austoben und sogar Ebenen bearbeiten oder Looks für spätere Bearbeitung speichern. Mit dem Snapseed Porträt-Modus lässt sich der Teint optimieren und ein strahlender Look erzielen. Auch Weichzeichner-Tools sind enthalten.

Snapseed enthält verschiedene automatische Filter, die sich mit den über 30 Bearbeitungsfunktionen weiter anpassen lassen. Die App ist komplett kostenlos, es gibt keine Premium-Funktionen.

Die Highlights:

  • Über 30 professionelle Bearbeitungsfunktionen
  • Presets und Filter für Ein-Klick-Bearbeitung

Die besten Apps, um Fotos zu bearbeiten

Noch vor wenigen Jahren hat man beim Fotografieren mit dem Handy meistens ein Selfie gemacht, einen Instagram-Filter angewendet und es direkt mit der Welt geteilt. Inzwischen ist es üblich, zwischen verschieden Foto-Apps zu wechseln und vielleicht sogar zusätzlich auf dem Computer zu bearbeiten, bevor Fotos online gestellt werden..

Mit allen der fünf vorgestellten Foto-Apps für iPhone lassen sich gute Resultate bei der Bildbearbeitung direkt auf dem iPhone erzielen. Jede der Apps hat ihre Stärken und Schwächen, unsere Wahl fällt auf PhotoDirector, der intuitive Nutzung trotz vieler Funktionen bietet. Die Premium-Funktion ist in einem günstigen Abo enthalten und enthält zusätzliche Inhaltspakete und Stockmedien.

Mit den PhotoDirector Einstellungen für Belichtung und Farbe lassen sich Fotos in Minuten optimieren und online teilen. Mit zahlreichen Filtern, anpassbaren Collage-Vorlagen und außergewöhnlichen Effekten wie natürlichen Lichtstrahlen, lassen sich die Fotos weiter aufwerten. PhotoDirector enthält verschiedene innovative KI-gestützte Tools, darunter den Himmelstausch, mit dem sich der Himmel auf Fotos verändern und verschiedene Wetterszenarien oder Tageszeiten natürlich in das Originalfoto einfügen. Auch die Animation ist ganz einfach, mit Bewegungspfeilen und intuitiven Ankerpunkten erweckst du deine Fotos zum Leben, zum Beispiel mit fließendem Wasser.

Mach deine Fotos fit für deinen Social Media Feed! Gleich loslegen und die PhotoDirector App kostenlos herunterladen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: