4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PowerDirector

So optimierst du deine YouTube-Tags und Videobeschreibung für ein besseres Ranking

Zuletzt aktualisiert am 18. Jun. 2021 – von CyberLink
Zu meinen Favoriten hinzufügen
So optimierst du deine YouTube-Tags und Videobeschreibung für ein besseres Ranking

Du hast also einen YouTube-Kanal erstellt, deine Videos mit hochwertiger Ausrüstung gefilmt und die Kunst des Filmens gemeistert. Jetzt kannst du das Videos einfach hochladen, dich zurücklehnen und geduldig auf den Erfolg deines YouTube-Kanals warten, oder? Nicht so schnell. Ein sehr wichtiger Schritt zum Erfolg eines YouTube-Kanals liegt tatsächlich im letzten Schritt vor dem Hochladen deiner Videos!

Da YouTube im Besitz der Suchmaschine Google ist und von ihr betrieben wird, kannst du darauf wetten, dass YouTube eine sehr leistungsstarke Suchmaschine hat. Tatsächlich ist YouTube nach Google selbst die zweitgrößte Suchmaschine im Web! Aber wie durchsucht eine Suchmaschine Videos? Ganz einfach: Es durchsucht die Metadaten eines Videos oder die Textinformationen, die du deinen Videos gibst.

Damit deine Videos gesehen werden, müssen sie zuerst gefunden werden – und am besten von der richtigen Zielgruppe, die auch zu deinem Kanal passt. In diesem Artikel werden wir einige wichtige Tipps besprechen, wie du deinem YouTube-Kanal mehr Abonnenten verschaffst, indem du ihn mit passenden Metadaten besser auffindbar machst. Durch die korrekte Verwendung von Tags und die Optimierung deines YouTube-Videotitels und der Videobeschreibung stellst du sicher, dass dein Kanal auf dem richtigen Weg zum Erfolg ist.

YouTube-Kanal - PinkFong

Wir wetten, dass du beim Betrachten des obigen Bildes unbewusst angefangen hast, „Doo doo doo doo doo“ zu singen. Sorry, aber dieses Video bringt es genau auf den Punkt: Dieses Video und dieser Song gingen viral, nicht nur weil er ein super Ohrwrum ist, sondern weil der Kanal YouTube-SEO Praktiken beherrscht. Pinkfong (hier kannst du nochmal nachlesen wie du den perfekten YouTube-Kanalnamen findest) ist eine südkoreanischer Pädagogik-Kanal für Kinder, der großartige Videos bietet, aber auch dafür sorgt, dass sich die Leute mit den Video-Inhalten ausreichend beschäftigen. Tauche tief in ihren Kanal ein, um von einen Experten in der YouTube-Welt zu lernen, wie es richtig geht.

Pinkfong weiß, dass Eltern immer auf der Suche nach Dingen sind, um ihre Kinder zu unterhalten. Daher ist ein zuverlässiger Tag für den Kanal “Kids’ Songs & Stories.” (zu dtsch: „Kinderlieder und Geschichten“). Dies stellt sicher, dass ihre Videos auftauchen, wenn ein erschöpfter Elternteil eine Atempause von den täglichen Pflichten als Papa oder Mama braucht. Sie fügen ihren Titeln auch "Sing and Dance" (zu dtsch: “Singen und Tanzen”), "Sing and Draw" (zu dtsch: “Singen und Zeichnen”) oder eine andere Beschreibung hinzu, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, in den Feeds der Zuschauer zu erscheinen. Alle ihre Titel verleiten die Leute zum Klicken. Wir werden in den nächsten Abschnitten näher auf die Arten von Metadaten eingehen und wie du sie verwendest, um sicherzustellen, dass deine Videos auf die selbe Art Tausende von Zuschauer erreichen.

Arten von YouTube-Metadaten

Bevor wir zu den YouTube SEO-Tipps kommen, lass uns kurz die Arten von Metadaten auf YouTube durchgehen. Es gibt 3 Arten, die Google/YouTube für die Suche nach Videos verwendet:

  • Titel: Dies ist einfach der Titel deines Videos. Dieser wird in Suchmaschinen neben deinem Video angezeigt.
  • Tags: Dies sind Schlüsselwörter oder Keywords, die du an dein Video „anhängst“, damit die Suchmaschine erkennen kann, worum es in deinem Video geht. Schlüsselwörter sind normalerweise einzelne Wörter oder einer kurze Wortfolge. Diese können nur von dir und der Suchmaschine gesehen werden. Du kannst so viele hinzufügen, wie du möchtest.
  • Beschreibung: Dies ist die schriftliche Beschreibung deines Videos, also der Text, den die Leute unter deinem Video sehen werden. Er kann so detailliert oder allgemein sein, wie du möchtest und sogar Links enthalten. Die ersten 138 Zeichen deiner YouTube Videobeschreibung erscheinen neben der Thumbnail in den Suchergebnissen.

Was sind YouTube-Tags und warum sind sie so wichtig?

Tags sind einfach Schlüsselwörter oder Keywords, die du an dein Video anhängen kannst und die Suchmaschinen und Nutzern helfen, Videoinhalte zu identifizieren und zu finden. Du kannst sehr allgemein oder sehr spezifisch sein – es gibt wirklich keine Begrenzung für die Anzahl oder Arten von Tags, die du für deine Videos verwenden kannst. Wir empfehlen, so viele wie möglich für deine Videos zu verwenden, mit einer ausgewogenen Mischung der folgenden Tag-Typen.

Es gibt drei verschiedene Arten von YouTube-Tags, und jede Art dient einem bestimmten Zweck.

  • Spezifisch. Obwohl es für uns überflüssig erscheinen mag, dies zu erklären, tun wir es dennoch. Wie bereits angedeutet, sind bestimmte Tag-Typen schlüsselwortorientiert. Das bedeutet, dass die Keywords, die du beim Taggen deines YouTube-Videos auswählst, eine bestimmte Relevanz für den Inhalt deines Videos haben sollten. Wenn du an die Namensgebung deines YouTube-Kanals zurückdenkst, wie genau hast du dich für den Namen entschieden? Hast du Wörter aufgeschrieben, die sich auf den Inhalt bezogen, den du produzieren wolltest? In dieser Liste findest du Ideen, die dir beim Taggen deiner einzelnen Videos helfen.
  • Zusammengesetzt. Zusammengesetzte Tags, so wie zusammengesetzte Sätze, enthalten mehr als ein Thema. Du kannst es dir so vorstellen: Zusammengesetzte Tags sind die Verbindung von zwei oder mehr Wörtern. Dein zusammengesetztes Tag wird also höchstwahrscheinlich dem Titel deines YouTube-Videos sehr ähnlich oder identisch sein. Dies ist ein gängiger Ansatz und einer, der oft funktioniert. Nach der Benennung deines YouTube-Videos, solltest du also genau wissen, welche Tags du brauchst, damit deine Videos von zukünftigen Zuschauern gefunden werden. Beachte, dass der Algorithmus von YouTube Präpositionen (z.B. wie, als, und) automatisch ignoriert. Verwende also keine Präpositionen für deine Tags.
    Beachte, dass der Algorithmus von YouTube Präpositionen (z.B. wie, als, und) automatisch ignoriert. Verwende also keine Präpositionen für deine Tags.
  • Allgemein. Auch das ist einfach und wir können uns die Beschreibung zu dieser Kategorie hier wohl sparen. Allgemeine Tags können normalerweise für alle Videos auf deinem Kanal verwendet werden. Dabei handelt es sich oft um Tags, die aus einem oder zwei Wörtern bestehen, die deinen gesamten Kanal beschreiben.
    Der Inhalt deines Kanals sollte konsistent sein, wenn du dir wiederholte Besuche von Nutzern (Fans) und eine Zunahme der Abonnenten erhoffst. Diese Konsistenz sollte sich auch in deinen allgemeinen Tags oder „Standard“-Tags widerspiegeln.

Die richtige Reihenfolge deiner Tags in jeder Kategorie ist ziemlich offensichtlich. Was auch immer du beim Brainstorming zuerst gefunden hast, sollte wahrscheinlich an erster Stelle in deinen Tags stehen. Die Relevanz deiner Tags wird deutlicher, wenn du die Inhalte deines YouTube-Kanals weiter ausbaust und mit den Inhalten anderer Nutzer interagierst.

So wählst du Tags für deine YouTube-Videos aus

Wenn du unseren Artikel zur Benennung deines YouTube-Kanalsnoch nicht gelesen hast, tu das jetzt! Dort gibt es viele hilfreiche Tipps und Tricks, die auch auf dieses Thema hier anwendbar sind. Es gibt nicht wirklich eine Einheitsgröße, wenn es um die Erstellung von YouTube-Tags geht, aber wir können dir dennoch ein paar gute Tipps verraten.

Erstelle zunächst eine Liste aller Themen, die du in deinen Video behandelst. Beginne mit dem Allgemeinen und arbeite auf das Spezielle hin. Schließe alle Themen ein und berücksichtige auch alle Wortvariationen, die andere Personen für die Suche verwenden könnten! Suche nach der Sprache, die Benutzer verwenden, und versetze dich in ihre Lage: Wie könnte jemand nach diesem Video suchen?

Ein anderer Ansatz besteht darin, dich mit deinen YouTube-Kollegen vertraut zu machen. Welche Tags haben sie in ihre Videos eingefügt? Verlass dich auf YouTuber, die ein gewisses Maß an Erfolg erzielt haben, denn ihre Strategien außerhalb der Kamera sind genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger als ihre Arbeit vor dem Kamera. Stell sicher, dass du dir ansiehst, was für sie funktioniert.

YouTube-Kanal - PewDiePie

Einer der beliebtesten Kanäle auf YouTube ist der von PewDiePie. Er begann vor über 10 Jahren mit dem Posten von Gaming-Videos und hat seitdem Millionen von engagierten Abonnenten angehäuft. Beachte, wie er seinen Kanal eingerichtet hat. Einer der Tabs zeigt, dass er Playlists zusammengestellt hat, die die Zuschauer dazu anregen, sich sein anderes Material anzusehen.

Seine Playlists richten sich jeweils an eine bestimmte Nische seiner Zuschauer. Er hat seine Video-Inhalte nicht nur auf Gaming-Videos beschränkt, sondern auch auf Meme-Reviews, Vlogs und Challenge-Videos und unzähligen anderen erweitert. Auf diese Weise kann er sein Netzwerk kontinuierlich erweitern, indem er verschiedene Fans unter demselben Dachthema gewinnt, wie beispielsweise die größere Community von Spielern und gewinnt weitere Beachtung mit seinen Playlists, die nur für ein bestimmtes Spiel kuratiert sind.

Darüber hinaus hat er einen Laden, in dem du verschiedene Produkte kaufen kannst, die mit seiner Marke verbunden sind. Obwohl nicht alle von uns am Ende ein YouTuber des Kalibers von PewDiePie werden, können wir dennoch ein oder zwei Dinge von ihm lernen.

Der nächstbeste Ort, um mehr über die Optimierung deines YouTube-Kanals zu erfahren, ist, sich Leute anzusehen, die bereits in der obersten Liga von YouTubern mitspielen! Gehe zu Kanälen wie PewDiePie und denke wirklich über die Absicht nach, die hinter allem steckt, was er on- und offline tut.

So fügst du deinen YouTube-Videos Titel, Beschreibung und Tags hinzu

Nachdem du nun die besten Methoden für die Erstellung von Tags für deine Videos kennst, ist es an der Zeit, das eigentliche Hinzufügen von Tags auf YouTube sowie die Titel für jedes einzelne Video und die zugehörige Beschreibung zu besprechen. Für diejenigen, die am besten durch Sehen lernen, haben wir unten ein Foto angehängt, das genau zeigt, wo Tags in YouTube-Videos platziert werden müssen. Die Schritte sehen folgendermaßen aus:

  • 1. Melde dich bei deinem YouTube-Konto an.
  • 2. Klicke auf die Schaltfläche „Hochladen“, die sich in der oberen rechten Ecke des Bildschirms befindet
  • 3. Wähle das Video aus, das du hochladen möchtest. Die nächsten Schritte nach dem Hochladen sind das Hinzufügen eines Titels, einer Beschreibung und der Tags, die du dank unserem ausführlichen Artikel erstellt hast.
    Beachte, dass du den Titel, die Videobeschreibung oder Tags hinzufügen oder bearbeiten kannst, selbst nachdem du dein Video veröffentlicht hast.

Hinzufügen von YouTube tags

So optimierst du YouTube-Tags, -Titel und -Beschreibung

Mit den sogenannten Metadaten auf YouTube können sowohl die Zuschauer als auch die Plattform selbst herausfinden, worum es in deinem Video geht. Dies hilft nicht nur dabei, das Ranking für deine Videos zu verbessern, sondern hilft YouTube auch, es entsprechend zu kategorisieren. Wenn du deine Metadaten optimierst, erhöht sich die Reichweite deiner Videos erheblich. Stelle sicher, dass deine Metadaten für deine Video-Inhalte relevant sind! Es wird die Benutzer nur frustrieren und dein Video-Ranking möglicherweise negativ beeinflussen, wenn du dein Publikum mit deinen Beschreibungen oder Tags zum Video-Inhalt täuschst!

Tipps für YouTube-Videotitel, Beschreibung und Tags

Behalte das Wort „relevant“ im Hinterkopf. Das Hinzufügen irrelevanter Wörter nur in der Hoffnung, dein Ranking zu verbessern, wird sich nicht zu deinem Vorteil auswirken. YouTubes Algorithmus ist ziemlich schlau und wird dich bestrafen, solltest du versuchen, das System zu betrügen. Sei also einfach ehrlich mit deinen Metadaten.

  • Titel: Setze Keywords am Anfang des Videotitels und begrenze den Titel auf ca. 60 Zeichen, damit er in der Suche vollständig angezeigt wird.
  • Tags: Du kannst die Tags etwas weiter unten auf der Videodetails-Seite hinzufügen. Füge 10-15 Tags pro Video hinzu, von allgemeinen bis hin zu spezifischen Keywords. Wähle die besten und relevantesten Tags aus, die zu deinem Video-Inhalt und Kanal passen.
  • Beschreibung: Obwohl eine Videobeschreibung bis zu 5.000 Zeichen umfassen kann (und wir empfehlen, so viel wie möglich von diesem zugewiesenen Platz zu verwenden), stelle sicher, dass die ersten oder zwei Sätze überzeugend genug sind, um die Aufmerksamkeit der Leute zu erregen, die durch ihre Suchanfragen scrollen. Füge am Ende der Beschreibung einen Call-to-Action hinzu, der den Zuschauern sagt, was als nächstes zu tun ist. Dies ist ein weiterer Ort, an dem du sie dazu verleiten kannst, deinen Kanal zu abonnieren, deine Website zu besuchen, Produkte zu kaufen oder weitere Videos anzusehen.

Erfolg deiner Videos glaubst, warum sollten es andere tun? Der beste Weg, dies zu tun, ist, die richtigen Zuschauer mit den richtigen Inhalten zu verbinden. Gebe deinen Video-Inhalten mit optimierten Metadaten die beste Chance, von deinem zukünftigen Publikum entdeckt zu werden. Wir hoffen, dass wir mit diesem Artikel deine brennenden Fragen zum Thema YouTube-SEO beantworten konnten. Mit diesen Tipps und Tricks solltest du dich auf der Überholspur zum YouTube-Erfolg befinden. Wir können zwar nicht versprechen, dass deine Videos ein Riesenerfolg werden, aber wir können garantieren, dass sich mit unseren Tipps dein Ranking verbessern und du mehr Aufrufe erhalten wirst.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann interessiert dich vielleicht auch unser ultimativer Guide wie man YouTuber wird. esweiteren findest du in unserem Blog-Bereich weitere großartige Artikel rund um die Videobearbeitung.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: