4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PowerDirector

Die Top 5 Video Editor Apps für iPhone und iPad

Zuletzt aktualisiert am 8. Okt. 2021
Zu meinen Favoriten hinzufügen
iPhone Video schneiden - Die besten Apps

Die Kameras der aktuellen iPhones zählen zu den besten auf dem Markt. Die Video- und Fotoqualität, die diese Kameras erzeugen, werden mit jeder neuen Version noch besser. Als Resultat interessieren sich auch immer mehr iPhone Besitzer:innen dafür, mit ihren Smartphones Videos auf Profiniveau zu schneiden.

Noch vor 10 Jahren war für die Videobearbeitung eine teure Desktop-Software unbedingte Voraussetzung. Heute dagegen kann man direkt auf dem Mobilgerät Clips zusammenschneiden und mit Effekten versehen. Im Apple App Store stehen hunderte von Videoschnitt-Apps bereit. Aber wie findet man aus dieser großen Auswahl die richtige App für den eigenen Bedarf?

In diesem Artikel haben wir eine Liste der besten fünf Apps zum Video schneiden auf iPhone und iPad zusammengestellt. Egal, ob du mehr Erfolg als YouTuber haben möchtest, gerne Videos auf TikTok postest oder Videoclips von deinen Kindern zusammenschneiden möchtest, hier findest du garantiert die passende Video Editor App für dein iPhone oder iPad.

Die Top 5 Video der Editor Apps für iPhone und iPad

1. PowerDirector

 

Vorteile:
  • Videos schnell und einfach trimmen, teilen und drehen
  • Helligkeit, Farben und Sättigung präzise anpassen
  • Beeindruckende Effekte und Übergänge einfach per Drag-and-Drop
  • Bilder und Videos in einem Clip kombinieren, mit der Multi-Zeitleiste
  • Texte oder animierte Titel hinzufügen
  • Voiceover mit dem iPhone aufnehmen und hinzufügen
  • Hunderte kostenlose Vorlagen, Effekte, Filter, Hintergrundmusik und Sounds
  • Slow Motion und Zeitraffer
  • Video Stabilizer
  • 4K Support
Nachteile:
  • Kostenlose Version mit Wasserzeichen und Ads
Multi-Zeitleiste

PowerDirector ist ohne Zweifel eine der besten und vielseitigsten iOS Apps, um Videos zu schneiden. Der umfangreiche Editor enthält alle wichtigen Tools für den Videoschnitt, Special Effects und Export-Optionen.

Stock-Medien

Die meisten der PowerDirector Funktionen lassen sich in der kostenlosen Version der App nutzen. Das kostenpflichtige Abo schaltet alle Premium-Funktionen frei sowie unbegrenzten Zugang zu einem riesigen Stockarchiv frei.

4K Videos

Eine der Stärken der App ist der Support von 4K Auflösung, so lassen sich kristallklare, hochqualitative Videos mit den iPhone-Aufnahmen erstellen, es entsteht beim Import in die App kein Qualitätsverlust.

Videos stabilisieren

PowerDirector enthält dutzende Bearbeitungstools, Filter, Korrektur- und Audiofunktionen. Verwackelte Aufnahmen lassen sich im Handumdrehen stabilisieren, Texte und animierte Motion Graphics einfügen, Farben verändern und sogar Slow-Motion- oder Zeitraffer-Videos erstellen.

Geschwindigkeitseffekte

Green Screen Effekte liegen im Trend und PowerDirector vereinfacht den Chroma Keying Prozess, mit dem der Hintergrund eines Videos beliebig ausgetauscht werden kann. Selbst komplexe Funktionen wie Mehrfachbelichtung und Video Overlays sind einfach umzusetzen.

Green Screen

Der große Funktionsumfang und die umfangreichen Content-Pakete sind attraktiv auch für ambitionierte Nutzer, die das iPhone beruflich für die Content-Erstellung nutzen. Einsteigern gelingt mit der kostenlosen Version der Einstieg in die Welt der Videobearbeitung mühelos.

2. LumaFusion

 

LumaFusion Vorteile:
  • Leistungsstarke, anspruchsvolle Funktionen
  • Elegante Nutzeroberfläche
  • In-App Tutorials
Nachteile:
  • Keine Synchronisation mit der iCloud

Es gibt zahlreiche gute Apps, um Videos auf iPhone zu bearbeiten und LumaFusion ist eine der besten Optionen im iOS App Store.

Die leistungsstarke App bietet ausgefeilte Features zu einem vernünftigen Preis. Die App ist ideal für Social Media Manager oder Journalisten geeignet, die lieber mit dem Mobilgerät drehen und bearbeiten, statt am Desktop.

LumaFusion bietet den gleichen Funktionsumfang wie eine Desktop-Software. Ebeneneffekte, unbegrenzte Keyframes, Audio Ducking und vieles mehr präsentiert sich hier im iPhone-optimierten Format. Praktisch: Wer einen Computer in der Nähe hat, kann die Vorschau auf einem externen Monitor darstellen lassen.

Die App steht zum einmaligen Kaufpreis zur Verfügung und enthält dann alle Tools und Effekte für die professionelle Videobearbeitung to go.

3. iMovie

iMovie

 

Vorteile:
  • Übersichtlich und intuitiv
  • Vorgefertigte Themen
  • Dutzende Filter, Effekte und Audio-Tools
Nachteile:
  • Keine anspruchsvollen Funktionen

Jedem, der ein Apple Produkt für längere Zeit genutzt hat, wird iMovie zumindest ein Begriff sein. Die kostenlose Videobearbeitungssoftware von Apple ist auf Mac Computern vorinstalliert und lässt sich auch auf iPhones und iPads kostenlos nutzen.

Diese App ist die perfekte Wahl, wenn du zum ersten Mal Videos auf dem iPhone schneiden möchtest und keine oder nur wenig Erfahrung mit Videoschnitt hast. Neben den Grundfunktionen bietet die App auch einige anspruchsvollere Tools, wie Effekte, animierte Titel, Bild-im-Bild-Bearbeitung und einige kostenlose Soundtracks.

Da iMovie im gesamten Apple-System einsetzbar ist, können iMovie-Projekte problemlos auf verschiedene Geräte übertragen und flexibel bearbeitet werden. Man kann sogar eine Tastatur und Maus an das iPad anschließen, um den Editing-Prozess zu vereinfachen.

iMovie bietet die Grundlagen der Videobearbeitung mit intuitiver Anwendung und ist daher für alle Einsteiger und Hobbynutzer empfehlenswert.

4. InShot

InShot

Vorteile:

  • Einfache Oberfläche
  • Video-Merger
  • Fade-in und Fade-out für Audio
Nachteile:
  • Enthält nur einfache Funktionen

Wer auf der Suche nach einer einfachen Editing App zum günstigen Preis ist, findet mit InShot eine weitere gute Option. Die App enthält alle Funktionen, um unkompliziert ein Video zu erstellen, inklusive Croppen und Trimmen, Audio-Tools, Übergangseffekte, Filter und Textfunktionen.

Die App eignet sich besonders, um kurze Clips für Social Media Kanäle wie TikTok oder Instagram zu produzieren. Das Videoformat lässt sich direkt für diese Sozialen Netzwerke optimieren, die App enthält außerdem viele witzige Sticker, ideal für die Erstellung von Video Memes.

Nach abgeschlossener Bearbeitung kannst du dein Video in HD ausgeben und in wenigen Sekunden auf deinen Social Media Kanälen hochladen.

5. KineMaster

KineMaster

Vorteile:

  • Präzises bildgenaues Trimmen
  • Sofort-Vorschau
  • Keyframe-Animationen
Nachteile:
  • Kostenlose Version enthält Wasserzeichen

KineMaster ist eine leistungsstarke App, um Videos auf dem iPhone zu schneiden. Die App enthält mehr Funktionen als die üblichen kostenlosen Editing Apps. Die App bietet alle Overlays, Cropping und Geschwindigkeitseffekte, die man von einer solchen App erwartet. Zusätzlich sind dutzende anspruchsvollere Tools für komplexe Videos enthalten.

KineMaster enthält anspruchsvolle Farbanpassung, ansprechende Blending-Funktionen, Geschwindigkeitseffekte, Multi-Layer Overlays und mehr. Auch professionelle Audiospuren lassen sich erstellen und Clips in 4K oder 2160p ausgeben.

KineMaster ist eine gute Option für die Videobearbeitung auf dem iPhone. Das gilt besonders für Nutzer:innen, die nicht auf die Desktop-Version wechseln möchten. Bei regelmäßiger Nutzung lohnt sich auch das Bezahl-Abo, mit dem sich weitere Premium-Funktionen freischalten lassen.

Die besten iPhone Video Editor Apps - Häufige Fragen

Welche guten kostenlosen Apps gibt es, um auf iPhone Videos zu schneiden?

Die beste kostenlose Video Editor App für iPhone ist PowerDirector. Das Programm enthält auch in der kostenlosen Version hunderte nützliche Features, eine übersichtliche Oberfläche und die mächtigen Tools, um auch anspruchsvolle Videoprojekte zu verwirklichen. 

Auch andere Apps in dieser Liste bieten kostenlose Optionen. Die kostenlose Version von InShot ist kostenlos und enthält eine große Auswahl an Overlays, Audiofunktionen und Text-Tools, um Videos für Social Media zu erstellen. iMovie bietet vielleicht nicht so viele fortgeschrittene Funktionen, dafür ist die App für Apple-Nutzer zu 100% kostenlos und deckt alle Grundfunktionen der Videobearbeitung ab. 

Weitere Informationen über die besten kostenlosen Video Editor Apps.

Welche Apps nutzen YouTuber, um ihre Videos auf iPhones zu bearbeiten? 

Though YouTubers use various apps to edit videos, one of the most popular video editing programs for YouTube is PowerDirector. PowerDirector includes all of the editing tools that YouTubers need to splice clips together, add transitions, adjust audio, brightness and color, and publish in high resolution.

KineMaster ist eine weitere beliebte Option für professionelle YouTuber. KineMaster bietet viele anspruchsvolle Tools und  präzise Einstellungen und frame-genaue Anpassungen für Audio oder Animationen.

Viele YouTuber kommen sogar mit iMovie oder anderen kostenlosen Apps zurecht. Da iPhones bereits hochqualitative Videos produzierern, nehmen viele YouTuber nur noch minimale Anpassungen vor, bevor sie die Videos hochladen. Eine der wichtigsten Funktionen ist das Zusammenschneiden von Clips auf dem iPhone, oft sind nur noch wenige weitere Edits nötig.

Die besten iPhone und iPad Modelle (2021)

Die aktuellen iPhone und iPad Modelle bieten modernste Kameras und schnelle Chips, mit denen Filmen und Videobearbeitung wirklich Spaß machen. Einige unserer Favoriten für Videofilme     

1. iPhone 13

Das neue iPhone 13 glänzt mit seiner weiter verbesserten Kamera und neuen Features. Das Zwei-Kamera-System mit Weitwinkel und Ultraweitwinkel erlaubt die Aufnahme in 4K HDR mit Dolby Vision und f/1.6 Blene und fängt mehr Licht ein als die Vorgänger-Modelle. Zusätzlich hat Apple dem iPhone 13 eine neue optische Bildstabilisierung verpasst.    

Mit dem neuen iPhone können alle Videofilmer Clips in Profiqualität aufnehmen.

2. iPhone SE

Das iPhone SE gibt es schon einige Jahre, aber das aktuelle Modell überzeugt mit einer Oberfläche, die dem iPhone 8 ähnelt. Auch dieses Modell kann Videos in 4K Videos mit 60 Frames pro Sekunde aufnehmen. Die Hauptkamera filmt in 12MP Qualität mit f/1.8 Blende. Zu einem günstigeren Preis bietet das iPhone SE solide HD-Videos bei guter Performance.

3. iPad

Auch die iPad Kameras werden ständig weiterentwickelt und der größere Bildschirm ermöglicht bequeme Videobearbeitung mit Effekten und detaillierten Einstellungen.  Das aktuelle iPad bietet eine 8 MP Weitwinkel-Kamera mit f/2.4 Blende auf einem 10,2-Inch Retina Display.

Auch wenn die iPad  Kamera nicht ganz mit den neuesten iPhone Modellen mithalten kann, ist das iPad interessant für Video-Cutter:innen, die lieber auf einem größeren Display arbeiten. Auch das schnelle System überzeugt. Wer sowohl iPhone als auch iPad besitzt, kann Videos schnell übertragen und für die Bearbeitung das iPad nutzen. 

4. iPad Air

Das iPad Air ist kleiner und leichter als das reguläre iPad und daher ideal für die Videobearbeitung unterwegs geeignet.  Das brillante Display zeigt selbst kleinste Details in Videos, mit dem schnellen System macht die Bearbeitung Freude und Videos sind im Nu bereit für die Veröffentlichung.    

Das iPad Air ist mit einer 12MP Kamera ausgestattet und verwendet Focus Pixel für den Autofokus. Somit lassen sich direkt gute Videos aufnehmen und direkt auf dem selben Gerät bearbeiten. 

Zusammenfassung

Mit aktuellen iPhones lassen sich Videos in beeindruckender Profiqualität aufnehmen. daher lohnt sich auch eine gute App für die  Videobearbeitung. Alle der vorgestellten Apps liefern gute Ergebnisse und haben verschiedene Stärken. Wir empfehlen PowerDirector.

PowerDirector jetzt entdecken und direkt mit der Videobearbeitung loslegen.

Zahlreiche Tipps für die Videobearbeitung am Handy haben wir in diesem Leitfaden zusammengestellt: Videos schneiden auf dem Mobilgerät - Der ultimative Guide.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: