Anleitungen zur Videobearbeitung

Ein Kugelpanorama mit PowerDirector 16 erstellen

anhand von CyberLink Learning Center

Mit dem 360 View Designer von PowerDirector können Sie 360°-Videomaterial in gewöhnlichen 2D-Videoprojekten verwenden. Mit dem neuen PowerDirector 16 ist es jetzt auch möglich, Ihre Videos in Ihren eigenen kleinen Planeten zu verwandeln.

Schritt 1: Import des 360°-Videomaterials und Bearbeitung mit dem Blickrichtungs-Designer

Ziehen Sie das 360°-Videomaterial auf die Zeitleiste und wählen Sie die Option zur Erstellung eines herkömmlichen Videos.

Wählen Sie den 360°-Videoclip auf der Zeitleiste aus und klicken Sie dann Werkzeuge > Blickrichtungs-Designer.

Im Menü des Projektionsmodus, wählen Sie dann "Kleiner Planet" aus, um das Video zu einem Planeten umzuwandeln.

Schritt 2: Die Anpassung des Kleiner-Planet-Videos

Indem Sie Anzeigerichtung per X-, Y- und Z-Rotation in dem Blickrichtungs-Designer auswählen, können Sie die Perspektive des Videos anpassen. Dieses Dialogfeld ermöglicht zudem die Setzung von Keyframes und eine Option zum Einfliegen bzw. Ausfliegen zur Anpassung der Animationen im Video.
Wir weisen darauf hin, dass die Anpassung der Anzeigerichtung zu leichten Rucklern bei Bewegungen im Video führen kann. Um dieses auszugleichen, aktivieren Sie die Option für Ease in/out.

Wählen Sie die Option zum Ausfliegen, wenn das Videos als herkömmliches Video starten soll, um dann in einen kleinen Planeten überzugehen. Alternativ können Sie Einfliegen wählen, wenn das Video als kleiner Planet anfangen soll, um dann als gewöhnliches Video zu enden.

Du brauchst Hilfe? Visit Kunden-Support or CyberLink Forum
Besuche die DirectorZone f weitere Anleitungen von unseren Fans

Unsere Software
Beitrag der Woche
Testversion herunterladen