4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PhotoDirector

Bilder photoshoppen ohne Photoshop

Zuletzt aktualisiert am 23. Sep. 2021
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Surreales Photoshop Bild zeigt eine Frau mit einem Killerwal

Seit Adobe Photoshop 1990 erstmals auf den Markt kam, ist es zu einem Synonym für Bildbearbeitung und Grafikdesign geworden. Viele benutzen den Ausdruck 'photoshoppen' als Verb, wenn es um das Bearbeiten von Fotos geht. Tatsächlich ist Photoshop aber nur eines unter vielen Fotobearbeitungsprogrammen. Inzwischen gibt es mehrere interessante Alternativen zu Photoshop.

Aber warum sollte man Bildbearbeitung ohne Photoshop lernen? Einer der Hauptgründe für eine Photoshop-Alternative ist sicher der hohe Preis der Software. Viele Programme mit vergleichbaren Bearbeitungsfunktionen sind zu einem Bruchteil der Kosten erhältlich.

Die Bedienung von Photoshop ist zudem nicht einfach, selbst für Profis ist die Bearbeitung oft sehr zeitintensiv. Anfänger müssen mit einer langen Einarbeitungszeit rechnen und entweder weiteres Geld für Kurse und Lernmaterial ausgeben, oder sich durch endlose Photoshop Tutorials klicken.

Photoshop bietet Bildbearbeitung der Spitzenklasse, aber man kann definitiv auch mit anderen Programmen Bilder bearbeiten. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick darauf, wie man Fotos ohne Photoshop “photoshoppen” kann.

Unsere empfohlene Photoshop-Alternative PhotoDirector, kannst du dir direkt auf den PC oder Mac herunterladen. Außerdem gibt es eine App für Android und iOS Geräte.

Die beste Photoshop-Alternative - PhotoDirector

Die 5 besten Photoshop-Effekte, die es auch in PhotoDirector gibt

1. Photoshop Retusche

Egal wie geübt man als Fotografin oder Fotograf ist, Belichtung, Unreinheiten usw.. sind häufige Probleme auf Fotos. Die PhotoDirector Retusche-Funktionen sind so leistungsstark, dass man das Beste aus Porträts herausholen kann und trotzdem eine natürlichen Look bewahrt.

So lässt sich zum Beispiel Akne entfernen oder der Hautton frisch und strahlend darstellen. Mit den Werkzeugen lassen sich außerdem Augenfältchen oder andere Hautprobleme mildern.

Wie kann man mit PhotoDirector Falten mindern oder Hauttöne perfektionieren? Zunächst Bilddatei in PhotoDirector importieren. Dann das Modul Geführt öffnen. Auf der linken Seiten erscheint ein Menü, die Personenretusche steht an erster Stelle.

Wenn man die Personenretusche ausklappt, erscheinen drei Kategorien:
  • Gesichtstools
  • Hauttools
  • Körperformänderung

Um Hautunreinheiten zu entfernen, Hauttools öffnen. Oben im Fenster gibt es zwei Optionen: Hautglättung und Hautfarbton. Die Hautglättungsfunktion entfernt Linien und Unregelmäßigkeiten im Gesicht, während mit dem Hautfarbton ein Foundation-Ton ausgewählt werden kann, der der fotografierten Person einen strahlenden Glow verleiht.

Zunächst sehen wir uns die Hautglättung an. Im ersten Schritt die Pinseleinstellungen nach Bedarf anpassen und Größe, Weiche Kante und Stärke Schieberegler überprüfen. Die optimalen Einstellungen hängen davon ab, wie detailliert das Foto ist und wie stark die Unregelmäßigkeiten sind.

Vor allem die Pinselstärke sollte man mit Bedacht einstellen, um ein zu künstliches Ergebnis zu vermeiden., s Anschließend mit dem Pinsel alle Bereiche im Gesicht markieren, die abgesoftet werden sollen. Hier können mehrere Schritte nötig sein, vor allem wenn man mit einem kleineren Pinsel arbeitet. Für weitere Verfeinerung kann man unten die Check-box Detail-Feinabstimmung markieren, dadurch öffnen sich zwei weitere Schieberegler:

  • Glättung
  • Detail

Mit diesen Reglern lassen die ausgewählten Bereiche glätten und Details verbergen.

Nach der Gesichtsretusche kann man noch den rechten Tab für den Hautfarbton öffnen und eine Gesichtsmaske erstellen. Mit der Pipette auf das Gesicht im Foto klicken und den Toleranz Regler anpassen, dadurch wird eine Gesichtsmaske für die Grundierung markiert.

Als nächstes weiter unten die Farbe für die Grundierung auswählen. Wenn die Farbvorschläge nicht passend sind, durch Klick auf die Palette weitere Optionen öffnen. Darunter lassen sich Stärke, Wärme und Tönung verstellen, um die perfekte Grundierung aufzutragen.

Um das retuschierte Bild mit dem Original zu vergleichen, einfach unten in der Tool-bar das Symbol für den Vorher-Nachher-Vergleich anklicken.

2. Photoshop Farbeffekte mit PhotoDirector

Als nächstes erklären wir, wie man mit PhotoDirector ganz ohne Photoshop die Farbeffekte Schwarz-Weiß, Farbspritzer und Farbkorrekturen vornehmen kann.

Schwarz-Weiß-Effekte

Schwarz-Weiß Funktion anwenden:
  1. Mit dem geöffneten Bild oben in PhotoDirector das Modul Anpassung auswählen.
  2. Direkt darunter auf den Reiter Vorgaben klicken und unter Standardvorgaben auf den Ordner SW klicken.

Dieser Ordner enthält mehrere Schwarz-Weiß-Presets. Einfach die einzelnen Presets anklicken, um die Vorschau am eigenen Bild zu sehen. Preset auswählen und gegebenenfalls mit dem Stärkeregler, der sich oben links unter dem kleinen Vorschaubild befindet, anpassen.

Einen Farbspritzer-Effekt erstellen

Um ein Schwarz-Weiß-Bild mit einem einzelnen Farbspritzer zu erstellen, das Modul Geführt öffnen, Fotoeffekte und darunter Farbeffekte auswählen.

Nach dem Öffnen des Farbeffekt-Ordners bieten sich verschiedene Möglichkeiten, wie Sepia, Tönung und Farbersetzung. Farbspritzer auswählen und anklicken. Mit der Pipette die Farbe im Foto auswählen, die erhalten werden soll.

Mit dem Regler unter der Pipette lässt sich die Farbtoleranz weiter einstellen. Dabei soll mit diesem Regler nicht die Farbe im restlichen Bild entfernt werden. Um Farbreste im Bild zu entfernen, den Radierer verwenden. Auch ein Wiederherstellen-Pinsel steht zur Verfügung, um Farbe zurück ins Bild zu bringen. Größe, Kante und Stärke des Pinsels bei Bedarf anpassen.

Das PhotoDirector Tool für die Farbersetzung

Jede Farbe im Foto lässt sich mit der Farbersetzung austauschen.

Um eine einzelne Farbe auszutauschen, im Geführt Modul die Farbeffekte ausklappen und Farbersetzung auswählen. Mit der Pipette die Farbe im Foto auswählen, die ersetzt werden soll. Die neue Farbe, mit der sie ersetzt werden soll, mit der Farbpalette auswählen oder die Zielfarbe mit den Reglern Farbton, Sättigung und Helligkeit einstellen.

Während man die Regler verschiebt, sieht man, wie die Farbe im Bild sich ändert. Überschüssige Farbe in anderen Bildbereichen lassen sich mit den Pipetten-Tools oder Pinseln entfernen oder auch wieder hinzufügen.

3. Photoshop Inhaltssensitive Bearbeitung mit PhotoDirector

Die PhotoDirector-Werkzeuge zur Inhaltssensitiven Bearbeitung sind sehr intuitiv. Damit lassen sich Objekte in Bildern entfernen, klonen oder verschieben. Auch die Größe lässt sich verändern.

Inhaltssensitives Löschen

Mit dem Inhaltssensitiven Löschen lassen sich unerwünschte Objekte aus Fotos entfernen. Typische Anwendungsbereiche sind die Entfernung von Autos, Menschen oder störenden Gegenständen in einer Naturaufnahme.

Bei der Entfernung eines Objekts analysiert PhotoDirector den Bildbereich und ersetzt den Hintergrund dann intelligent. Anschließend hat man noch mehrere Möglichkeiten, den Bereich feiner einzustellen. So lassen sich selbst größere Gegenstände vor einem unruhigen Hintergrund entfernen, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.

Bild zunächst importieren, dann Geführt öffnen und unter Verbessern oder Entfernen Inhaltssensitives Löschen auswählen. Mit dem Pinsel Personen oder Gegenstände, die entfernt werden sollen, markieren. Die Pinselgröße lässt sich für kleine detaillierte Objekte feiner einstellen, hier muss man aber nicht allzu präzise arbeiten.

Nachdem das Objekt markiert wurde, den Button Anwenden klicken. PhotoDirector verarbeitet das Foto und füllt den Hintergrund aus. Wenn das Ergebnis noch nicht ganz zufriedenstellend ist, kann der Prozess mit Wiederholen erneut durchgeführt werden.

Inhaltssensitives Klonen

Um ein Objekt zu klonen, unter Geführt und Extrahieren oder Zusammenstellen die Option Inhaltssensitives Kopieren auswählen. Dann mit dem Pinsel das Objekt markieren, das geklont werden soll.

Anschließend auf Weiter klicken. PhotoDirector erstellt aus dem Objekt automatisch eine verschiebbare Ebene, die weiter bearbeitet werden kann. Die hervorgehobene Ebene an die gewünschte Stelle ziehen. Hier kann jetzt noch die Größe angepasst werden. Zum Abschluss Anwenden klicken.

Künstliche Intelligenz (KI) spielt in der modernen Bildbearbeitung eine wichtige Rolle. PhotoDirector enthält verschiedene leistungsstarke KI-Werkzeuge.

4. Photoshop Auswahltools mit PhotoDirector

Eine der kompliziertesten und langwierigsten Aufgaben in Photoshop ist es, eine Person aus einem Foto freizustellen, um den Hintergrund auszutauschen oder einen Effekt anzuwenden. In PhotoDirector ist das mit der KI-gestützten Personenauswahl kein Problem.

So verwendet man die Personen-Auswahl

Die automatische Objektauswahl ist für verschiedene PhotoDirector Tools verfügbar. Ein möglicher Einsatzbereich ist die Hintergrundentfernung und -ersetzung.

Dazu im Modul Geführt den Abschnitt Extrahieren oder Zusammenstellen öffnen und Hintergrundentfernung auswählen. Bei den Pinseln die Option Markantestes Objekt automatisch auswählen anklicken. Personen werden automatisch ausgewählt. Nicht ausgewählten Bereich entfernen wählen und Anwenden klicken. Der Hintergrund wird entfernt und ein neuer kann eingefügt werden.

5. Photoshop Ebenenbearbeitung mit PhotoDirector

Ein weiterer Grund, der neue Nutzer in Photoshop oft abschreckt ist die Ebenenbearbeitung. Es kann wirklich verwirrend sein, sich in die verschiedenen Werkzeuge und ihre Funktionen einzuarbeiten, während man mit verschiedenen Ebenen arbeitet. PhotoDirector bietet Ebenenbearbeitung, die unkompliziert ist. In diesem Beispiel zeigen wir die Erstellung eines Doppelbelichtungseffekts mit dem Programm.

So erstellt man Mehrfachbelichtungseffekte

Mit dem Doppelbelichtungseffekt lassen sich durch die Kombination von Overlay-Bildern, wie zum Beispiel einer Naturaufnahme, einer Skyline oder natürlichen Texturen spannende Bilder erzeugen.

Das Hauptfoto im Bearbeiten Modul öffnen. Dies sollte das Foto sein, das den Haupt-Hintergrund der Komposition darstellt. Zweites Foto importieren, um eine neue Ebene zu erstellen, die wir mit der ersten kombinieren werden. Dazu das Dropdown-Menü Mischmodus über den Ebenen öffnen. Den Modus auswählen, der die beiden Bilder am besten kombiniert.

Wenn der passende Mischmodus angewendet wurde, kann man die obere Ebenen noch passend auf dem Hintergrund verschieben. Falls ein Teil der oberen Ebene entfernt werden soll, um ihn zum Beispiel nur für einen bestimmten Bereich des Hintergrundbilds darzustellen, mit dem Auswahltool unerwünschte Bereiche entfernen.

Bonus: Shutterstock Bibliothek

PhotoDirector enthält eine Stockbibliothek von Shutterstock mit über 550.000 hochauflösenden und lizenzfreien Bildern für eigene Fotoprojekte.

Um auf die Shutterstock Bibliothek zuzugreifen, oben links auf Datei klicken, dann Importieren markieren. Hier Von Shutterstock in der Auswahl anklicken.

Der Shutterstock Fotobrowser öffnet sich. In der oberen Suchleiste lässt sich die Datenbank nach Stichworten durchsuchen und passende Fotos in die eigene Medienbibliothek herunterladen.

Um die importierten Shutterstock-Bilder in der Software zu finden, oben links den Tab Projekt öffnen. Den Bereich Ordner ausklappen und den Shutterstock-Ordner öffnen.

Die Shutterstock Bilder eignen sich besonders für Mehrfachbelichtungsbilder oder andere Overlay-Effekte.

Fazit

Photoshop hat eine sehr komplexe Bearbeitungsfläche, die eine lange Einarbeitungszeit voraussetzt. Photoshop zählt außerdem zu den teuersten Produkten für die Bildbearbeitung. Alternativen wie zum Beispiel PhotoDirector bieten umfangreiche Funktionalität bei deutlich einfacherer Anwendung.

Mit PhotoDirector lassen sich Fotos animieren, mächtige KI-Werkzeuge nutzen, Farben anpassen, Ebenen bearbeiten und zahlreiche visuelle Effekte verwirklichen. Die Software ist für Experten und Hobbynutzer gleichermaßen geeignet und für alle Plattformen erhältlich. PhotoDirector jetzt für PC oder Mac downloaden, oder die PhotoDirector App auf dem Android- oder iOS-Gerät ausprobieren.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: