PowerDirector

Die besten Windows Movie Maker Alternativen 2024

Zuletzt aktualisiert am 8. Dez. 2023 – von CyberLink
Zu meinen Favoriten hinzufügen
thumbnail

Der beliebte Windows Movie Maker wird bereits seit 2017 nicht mehr unterstützt. Mit seiner intuitiven Oberfläche war der Windows Movie Maker ein unverzichtbares Tool für viele Windows-Nutzer. Das Programm war auf allen Windows-Geräten vorinstalliert und wurde für seine Einfachheit und seine lustigen Spezialeffekte geliebt. Und das Wichtigste: Es war völlig kostenlos.

Für alle, die auf der Suche nach einer Alternative für den eingestellten Windows Movie Maker sind, haben wir eine Liste mit guten Ersatzprogrammen zusammengestellt, die sich gut für Einsteiger eignen, in einer kostenlosen Version verfügbar sind und mehr Funktionen als der Movie Maker bieten.


Die besten kostenlosen Alternativen zum eingestellten Windows Movie Maker

1. PowerDirector 365 - Die beste Windows Movie Maker Alternative

PowerDirector Windows Movie Maker Alternative

Betriebssystem: Windows, Mac

Preis: Kostenlos
*Premium-Abonnement erhältlich ab 5,83 € / Monate

Die wichtigsten Funktionen:

  • KI Videoverbesserung und KI Effekte
  • Maskierung und Mischmodi
  • Video-Hintergrund ändern ohne Green Screen
  • Vorlagen für Social Media Video-Intros
  • Automatische Untertitel erstellen

PowerDirector ist ein intuitives, modernes Videobearbeitungsprogramm mit einer Vielzahl an einzigartigen Werkzeugen und Funktionen. Auch Einsteiger finden sich schnell zurecht und können ohne lange Einarbeitungszeit professionelle Ergebnisse erzielen. Die meisten Funktionen sind in der kostenlosen Version enthalten. Die günstigsten Aboversionen gibt es schon für weniger als 5€ im Monat.

Die Oberfläche von PowerDirector ist intuitiv und ermöglicht die Umsetzung anspruchsvoller Videoeffekte in nur wenigen Klicks. Neue KI-Technologie unterstützt bei der Verbesserung der Video- und Soundqualität.

Das fertige Video kann mit PowerDirector in einer Reihe von hochauflösenden Formaten ausgegeben werden. Videos lassen sich auch direkt auf YouTube und andere soziale Netzwerke hochladen.

Vorteile
  • Benutzerfreundlich für Einsteiger und Profis
  • Über 3.000 integrierte Übergänge, Vorlagen und Effekte
  • KI-Werkzeuge und -Effekte
  • Oberfläche, Tutorials und Webinare auf Deutsch
Nachteil
  • In der kostenlosen Version kein Zugang zu Stockmedien

PowerDirector 365 Essential kostenlos downloaden und mit der kreativen Videobearbeitung starten.


2. VideoProc Vlogger - Movie Maker Alternative für Action-Filme

VideoProc Vlogger Interface

Bildquelle: Capterra.

Betriebssysteme: Windows, Mac

Preis: Kostenlos

Die wichtigsten Funktionen:

  • Audio extrahieren
  • Mischmodi
  • Farbkorrektur
  • Chroma Keying

VideoProc Vlogger ist als Windows Movie Maker Alternative geeignet für Nutzer von Actioncams oder Drohnen. Die kostenlose Software enthält alle Tools, mit denen sich Actioncam-Aufnahmen optimieren lassen, inkl. Stabilisierung, Fischaugen-Korrektur und Entrauschen. Das Programm bietet auch gute Geschwindigkeitseffekte und einen Bewegungssimulator.

VideoProc Vlogger verfügt über fortschrittliche Werkzeuge wie Bezier-Kurven, visualisierte Geschwindigkeitsrampen und automatische Keyframes. Auch ein Audio-Editor und Bild-in-Bild-Effekte sind mit an Bord.

Vorteile
  • Geringe Systemanforderungen
  • Vollständig kostenlos
Nachteile
  • Langsames Rendering
  • Keine Profi-Funktionen

3. Magix Video deluxe - Videocollagen und Reisevideos

Magix Video deluxe

Betriebssysteme: Windows

Preis: 30-Tage Demoversion, dann Kauflizenz ab 69,99 € oder als Abo ab 2,99 € /Monat

Die wichtigsten Funktionen:

  • Direkter Upload auf Social Media
  • Reisevideo-Vorlagen
  • Geschwindigkeitseffekte
  • Bildstabilisierung
  • Ebenenmasken

Magix Video deluxe ist nicht als kostenlose Version verfügbar, die Hersteller gewähren aber eine 30-Tage-Testversion. Diese Movie Maker Alternative bietet viele Effekte und Vorlagen für ansprechende Videos. Beliebt sind die Videocollagen und Vorlagen für Reisevideos. Im Test positiv aufgefallen sind auch die übersichtlichen Einstellungswerkzeuge für präzise Anpassung, Größe und Drehung der Clips.

Anfänger können Videos im Storyboard-Modus starten und Ein-Klick-Lösungen wie Anfang entfernen oder Film teilen verwenden. Erfahrene Cutter können zur Einzelbildbearbeitung wechseln und die über 900 Effekte, Übergänge und Titel in diesem Movie Maker für Windows manuell bearbeiten. 

Vorteile
  • Tools für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Schnelles Rendering
  • Deutsche Oberfläche
Nachteile
  • Stockmedien und Vorlagen nur in den Premium- und Suiten-Versionen

4. WeVideo - Videobearbeitung mit Vorlagen

WeVideo Interface

Betriebssysteme: Web Browser

Preis: Kostenlos
*Premium-Abos erhältlich ab $60/Jahr für die Power-Version bis $444/Jahr für Business-Lizenz

Die wichtigsten Funktionen:

  • Bildschirmaufnahme
  • 50 Übergänge
  • Voiceover-Aufnahme
  • Meme Maker

WeVideo ist eine webbasierte Alternative zum Windows Movie Maker, die du kostenlos nutzen kannst. WeVideo punktet mit seinen Social-Media-freundlichen Vorlagen für viele Nischen wie Makeup-Tutorials, Unboxing oder Livestreams. Die anpassbaren Vorlagen von WeVideo sind perfekt für Anfänger und vielbeschäftigte Influencer. 

WeVideo hat außerdem Green-Screen-Filmmaterial in seiner Archivbibliothek verfügbar. Es sind 30 weitere Effekte verfügbar, die mit einem Klick angewendet werden können. Dies ist eine gute Wahl für Anfänger, allerdings fehlt die präzise Kontrolle über die Effekte, die erfahrene Cutter brauchen. 

Als gute Alternative eher in der kostenpflichtigen Version geeignet. Die Gratis-Version erlaubt nur 5Minuten Videoproduktion pro Monat mit einer maximalen Auflösung von 480p. Gute Funktionen wie Branding-Assets und direkter Upload auf YouTube ist nur in den Profi- oder Business-Lizenzen enthalten.

Vorteile
  • Guter Kunden-Support
  • Umfangreiche Formatunterstützung
Nachteile
  • Oberfläche nur auf Englisch oder Spanisch
  • Limitierte Produktion in der Gratis-Version

5. VideoPad Video Editor - Gut geeignet für Export auf Social Media

VideoPad Interface

Betriebssysteme: Windows, Mac

Preis: Kostenlos
*Premium-Versionen erhältlich für $70 (Home Edition) und $129 (Master’s Edition)

Die wichtigsten Funktionen:

  • 3D und 360-Grad Editing
  • Anpassbare Übergänge
  • Trimmen und Splitten
  • Geschwindigkeitsanpassung

VideoPad ist eine anfängerfreundliche Videoschnitt App, mit einer übersichtlichen, wenn auch etwas altmodischen Oberfläche. Diese Alternative zu Windows Movie Maker enthält Funktionen, die deinen Arbeitsablauf beim Veröffentlichen in sozialen Netzwerken optimieren. Vervollständige die Metadaten deines Videos, wie z. B. die Titel-Tags und die Beschreibung, ohne die Veröffentlichungstools von YouTube zu verwenden. Exportiere dann in eines der über 60 unterstützten Formate. 

Alle grundlegenden Bearbeitungsfunktionen und Werkzeuge sind hier enthalten. Füge deinem Projekt per Drag-and-Drop Dateien hinzu und passe Videoformate an. Zu den weiteren Funktionen gehören die stereoskopische Umwandlung von 2D in 3D, Titelanimationen und die Reduzierung von Kameraverwacklungen. Außerdem gibt es Audioeffekte wie Choral, Echo und Verzerrung. 

Vorteile
  • Kein Wasserzeichen in der kostenlosen Version
  • Video-Optimierung für Suchmaschinen
Nachteile
  • Keine kommerzielle Nutzung der Gratis-Version
  • Etwas veraltete Bedienung und Oberfläche

6. Lightworks - Alternative für fortgeschrittene Nutzer

Lightworks Interface

Betriebssysteme: Windows, Mac, Linux

Preis: Kostenlos
*Premium-Abonnement ab $9.99/Monat für Lightworks Create und $24.99/Monat für Lightworks Pro

Die wichtigsten Funktionen:

  • Hunderte Übergänge
  • Motion Graphics
  • Filter und LUTs (Look-up-Tabellen)
  • Automatisches Speichern

Lightworks ist die kostenlose Version von Lightworks Pro, das in der professionellen Postproduktion eingesetzt wird. Auf der Website wird die Software zwar als “easy to use” beschrieben (Achtung: Nur auf Englisch verfügbar), die meisten Anfänger werden aber doch ihre Schwierigkeiten mit der Anwendung haben. Wir empfehlen diese Windows Movie Maker Alternative daher eher für Nutzer mit Vorkenntnissen.

Diese Movie Maker Alternative bietet eine umfassende Palette an Toneinstellungen, eine leistungsstarke Farbkorrektur und Bearbeitungsfunktionen wie Ripple, Roll, Slide, Trim-Slip und Backfill, die in kostenloser Software eher selten sind. Sie bietet sowohl einfache als auch fortgeschrittene Schnittfunktionen und hilfreiche Tooltips, die jede Funktion erklären.

Vorteile
  • Effiziente Drag-and-Drop Tools
  • Leistungsstarke Schnittsoftware
Nachteile
  • Nur auf Englisch verfügbar
  • Gratis-Version Export nur bis 720p

7. Shotcut - Movie Maker Alternative für Farbkorrekturen

Shotcut Oberfläche

Betriebssysteme: Windows, Mac, Linux

Preis: Kostenlos

Die wichtigsten Funktionen:

  • Mischmodi
  • Webcam-Aufnahme
  • Auto-Rotate
  • Keyframing

Shotcut ist ein kostenloser Open Source Video Editor. Die Anwendung bietet einen umfangreichen Formatsupport für Audio, Video und Bilder. Die Stärke im Vergleich zum Windows Movie Maker sind die guten Werkzeuge zur Farbkorrektur. Farbräder ermöglichen präzise Anpassungen und Color Grading, das Pipetten-Tool hilft beim Weißabgleich.

Im Test haben uns besonders das Batch Encoding für die Bearbeitung vieler Clips gefallen, sowie die unbegrenzten Optionen, Bearbeitungen rückgängig zu machen und wiederherzustellen. Enthalten sind außerdem eine große Auswahl an Übergängen und Filtern, sogar 360-Grad-Videofilter. Als Open Source Software wird Shotcut regelmäßig durch die Community aktualisiert. Im Vergleich zum Movie Maker muss man als User hier aber eine längere Einarbeitungszeit einplanen.

Vorteile
  • Komplett kostenlos
  • Deutsche Oberfläche und einige deutsche Tutorials verfügbar
Nachteile
  • Voller Funktionsumfang nur in der Linux-Version
  • Kein direkter Upload auf Social Media

8. VSDC Free Video Editor - Movie Maker Alternative für ältere Computer

VSDC Free Video Editor Interface

Betriebssysteme: Windows

Preis: Kostenlos
*Premium-Version ca. 24€

Die wichtigsten Funktionen:

  • Animierte Texte
  • Maskierungswerkzeuge
  • Farbkorrektur
  • Bild-im-Bild-Funktion

VSDC Free Video Editor ist eine gute Movie Maker Alternative für Einsteiger mit älteren Windows PCs, da die Anwendung nur wenige Systemressourcen benötigt. Die integrierte Hardware-Beschleunigung reduziert zusätzlich die CPU-Belastung und beschleunigt die Bearbeitungsgeschwindigkeit.

Dieses Programm ähnelt dem Movie Maker für Windows, ist einfach zu bedienen und enthält praktische Bearbeitungsfunktionen für Anfänger und Gelegenheits-Cutter. Dazu gehören Voiceover, Chroma-Key-Bearbeitung, 360-Grad-Videobearbeitung und eine Bibliothek mit trendigen Videoeffekten, Filtern und Übergängen.

Anspruchsvollere Bearbeitungsfunktionen wie Motion Tracking oder Videostabilisierung sind nur in der kostenpflichtigen Version enthalten.

Vorteile
  • Einsteigerfreundliche Tools
  • Überzeugende Resultate
Nachteile
  • Einige wichtige Funktionen fehlen in der Gratis-Version

9. Movavi Video Editor Plus - Automatisierte Effekte

Movavi Video Editor Testversion

Betriebssysteme: Windows, Mac

Preis: 7-Tage-Testversion, dann ab 46,95 €

Die wichtigsten Funktionen:

  • Video Stabilisierung
  • Bild-im-Bild Editing
  • Chroma Keying
  • Voiceover

Movavi Video Editor ist eine Videobearbeitungssoftware mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einer geringen Lernkurve. Diese Movie Maker Alternative für Windows verfügt über eine große Auswahl an automatischen Effekten wie Überblenden oder Schwenken, sodass in wenigen Minuten ein fertiges Video erstellt ist. 

Die Videobearbeitung mit Movavi ist unkompliziert, Clips können durch Ziehen an den Kanten verkürzt oder verlängert werden. Der Editor bietet zahlreiche wichtige Funktionen wie Farbanpassung, Schwenken/Zoomen und Zuschneiden/Drehen. Auch Videoeffekte wie Unschärfe, Vignette und Zeitlupe sind enthalten.

Dem Movavi Video Editor fehlen fortgeschrittene Funktionen wie Keyframing und Bildschirmaufzeichnung, und wie beim Windows Movie Maker gibt es nur begrenzte Kontrolle über die Effekte.

Vorteile
  • Unkompliziertes Drag-and-Drop Editing
  • Direktes Teilen und Exportieren beliebter Formate
Nachteile
  • Langsameres Rendering
  • 7-Tage-Testversion, mit Wasserzeichen und eingeschränkter Ausgabe

10. Premiere Elements - Mit automatischer Sortierung

Premiere Elements Movie Maker Alternative

Betriebssysteme: Windows, Mac

Preis: 30-Tage-Testversion, dann 99,99 €

Die wichtigsten Funktionen:

  • Mehrspurige Bearbeitung
  • Key Framing
  • Doppelbelichtung
  • Freeze Frame

Premiere Elements von Adobe ist eine abgespeckte Version von Premiere Pro, die eine gute Alternative zu Windows Movie Maker darstellt. Mit Premiere Elements werden Videos automatisch nach Qualität sortiert. Auch nach Gesichtern, Themen, Smart Tags und Orten kann sortiert werden.

Der Assistent für die Videoerstellung ermöglicht eine schnelle Videobearbeitung, und die automatischen Filmthemen sind viel umfangreicher als beim Windows Movie Maker. Zu den weiteren Funktionen gehören verschiedene Diashow-Stile, eine Zeitrafferfunktion und die Möglichkeit, schöne Fotos aus Rohmaterial zu extrahieren. 

Premiere Elements ist mit seiner einfachen Benutzeroberfläche und den Schritt-für-Schritt-Tutorials eine gute Wahl für Anfänger. Allerdings fehlt es an fortgeschrittenen Funktionen wie 360-Grad-Bearbeitung, Multicam-Bearbeitung und Bildschirmaufzeichnung.

Vorteile
  • Übersichtliche Oberfläche
  • Viele geführte Funktionen und Tutorials
Nachteile
  • Langsames Rendering
  • Kostenlos nur als limitierte Testversion

11. OpenShot - Movie Maker Alternative für Einsteiger

OpenShot Movie Maker Alternative

Betriebssysteme: Windows, Mac, Linux

Preis: Kostenlos

Die wichtigsten Funktionen:

  • Animierte Titel
  • Audio mischen
  • Hintergrund entfernen
  • Time-Mapping und Geschwindigkeitseffekte

OpenShot ist eine unkomplizierte, vollständig kostenlose Windows Movie Maker Alternative. Das Programm bietet weitaus mehr Funktionen als Movie Maker, die Oberfläche ist trotzdem übersichtlich genug für Einsteiger.

OpenShot bietet eine Reihe von Bearbeitungsfunktionen wie 3D-Animationen, Zeitlupeneffekte und Texteditoren. Man kann unbegrenzt viele Spuren und Ebenen zur Timeline hinzufügen und mit Keyframes präzise und detaillierte Projekte erstellen.

Obwohl OpenShot eine gute Auswahl an Filtern und Vorlagen enthält, fehlen dem Programm einige der komplexeren Funktionen, die du in anderen Anwendungen in der Liste findest. Diese Windows Movie Maker-Alternative bietet keine professionellen Werkzeuge wie Chroma-Key, Bild-in-Bild und Überblendungsmodi.

Vorteile
  • Große Auswahl an Exportoptionen
  • Einfache Drag-and-Drop Funktionalität
Nachteile
  • Limitierter Funktionsumfang

12. HitFilm - Videos bearbeiten mit VFX

HitFilm Bearbeitungsoberfläche

Betriebssysteme: Windows, Mac

Preis: Kostenlos 
*Premium-Abo ab 7,50 € /Monat

Die wichtigsten Funktionen:

  • Bewegungsverfolgung
  • Unterstützung von 360-Grad-Videos
  • Verschiebungs- und Verzerrungseffekte
  • 3D Simulationen

HitFilm (früher HitFilm Express) ist eine gute Movie Maker Alternative für alle Special Effects Enthusiasten. Die Software enthält eines der größten kostenlosen Toolkits an Special Effects auf dem Markt. Darunter Lichtschwerter, Lens Flares, einen Partikelsimulator und geometrische 3D-Effekte.

Das Programm bietet unbegrenzte Audio- und Videospuren für die Überlagerung von beliebig vielen Effekten auf einem Videoclip. Den Testern gefiel besonders das Marionetten-Tool, mit dem sich Grafiken und Texte in Bewegung versetzen lassen. 

Die kostenlose Version von HitFilm bietet mehr VFX-Effekte als alle anderen Windows Movie Maker-Alternativen auf unserer Liste, dafür aber viel weniger grundlegende Bearbeitungswerkzeuge.

Vorteile
  • Benutzerdefinierte Oberfläche
  • Viele Special Effects
Nachteile
  • Limitierte grundlegende Schnittfunktionen
  • Benötigt viel Rechenleistung

13. Avid Media Composer First - Für professionelle Nutzer

Avid Media Composer First Interface

Bildquelle: Avid.

Betriebssysteme: Windows, Mac

Preis: Kostenlos 
*Premium-Abonnements ab $23,99 /Monat für den Media Composer

Die wichtigsten Funktionen:

  • Videostabilisierung
  • Stapelverarbeitung
  • Titelwerkzeuge

Avid Media Composer First ist die Movie Maker Alternative für Profis und alle, die es werden wollen. Das Programm ist die kostenlose und reduzierte Version des Avid Media Composer, der einer der beliebtesten Editoren unter Filmemachern ist. Daher sind hier auch Profi-Tools enthalten, die sich sonst in kostenloser Software selten finden.

Zu den fortgeschrittenen Werkzeugen gehören Frame Flex, Time Codes, erweiterte Farbwerkzeuge und 4-Wege-Multicam-Schnitt. Im Test gefiel die Windows Movie Maker-Alternative auch wegen ihres hervorragenden Audiomoduls, mit dem sich Soundtracks erstellen, Audio bearbeiten und abmischen sowie Voice-over aufnehmen lassen.

Wir empfehlen Avid Media Composer First für angehende Profis oder professionelle Cutter mit kleinem Budget.

Vorteile
  • Viele Profifunktionen
  • Direkte Veröffentlichung auf Social Media
Nachteile
  • Langwieriger Installationsprozess
  • Lange Einarbeitungszeit

14. MiniTool Movie Maker - Für Instant-Filme

Minitool Movie Maker

Betriebssysteme: Windows

Preis: Kostenlos 
*Premium-Abonnements ab $12,99/Monat, $35,99/Jahr oder $59,99 für die Dauerlizenz

Die wichtigsten Funktionen:

  • Videostabilisierung
  • Stapelverarbeitung
  • Titelwerkzeuge

Mit dem MiniTool Movie Maker kann jeder in wenigen Minuten einen Film erstellen. Diese Alternative zu Windows Movie Maker bietet eine Bibliothek mit Drag-and-Drop-Vorlagen und Ein-Klick-Bearbeitungswerkzeugen für die automatische Filmerstellung. Einfach Vorlage auswählen, Clip zuschneiden und Soundeffekte, Musik und Titel hinzufügen.

Schon im Namen lässt sich ablesen, dass hier eine Alternative für den Movie Maker geboten werden soll. Das Tool ist kinderleicht zu benutzen und liefert mit den Vorlagen gute Ergebnisse. Wer alle Funktionen nutzen möchte, kommt um die kostenpflichtige Version nicht herum.

Der MiniTool Movie Maker empfiehlt sich für Einsteiger und Gelegenheitsnutzer, die zu besonderen Anlässen ein Video erstellen möchten.

Vorteile
  • Viele Vorlagen
  • Stapelverarbeitung
Nachteile
  • Eingeschränkte Funktionen in Gratis-Version
  • Nur auf Englisch

Die beste Windows Movie Maker Alternative kostenlos downloaden

Wenn du auf der Suche nach einer Alternative zu Windows Movie Maker bist, wird dich PowerDirector mit seiner großen Auswahl an Funktionen überzeugen. Nutze coole KI Effekte, verbessere Bild und Ton mit KI, kombiniere Clips mit kreativen Übergängen und Titeln.

Wenn du auf der Suche nach einem Movie Maker für Windows bist, der leicht zu erlernen ist und einen großen Funktionsumfang bietet, klicke auf den Button unten und lade PowerDirector kostenlos herunter.

Windows Movie Maker Alternativen - Häufige Fragen

1. Was sind die besten kostenlosen Movie Maker Alternativen für Mac?

Die besten kostenlosen Movie Maker Alternativen für Mac sind:

  1. PowerDirector
  2. iMovie
  3. DaVinci Resolve
  4. Lightworks
  5. Shotcut

Einen detaillierten Vergleich der vorgestellten Programme gibt es im Artikel Die besten kostenlosen Videoschnittprogramme für Mac

2. Was sind die besten Windows Movie Maker Alternativen für Mobilgeräte?

Die besten kostenlosen Windows Movie Maker Alternativen für Mobilgeräte sind:

  1. PowerDirector
  2. iMovie
  3. Splice
  4. Quik

Eine Bestenliste und weitere Informationen gibt es im Artikel Die besten kostenlosen Videobearbeitungs-Apps für iPhone und Android

3. Was sind die wichtigsten Funktionen für eine Windows Movie Maker Alternative?

Diese Funktionen sollte ein Videobearbeitungsprogramm enthalten:

  1. Titel und Motion Graphics
  2. Farbkorrektur
  3. Audiowerkzeuge
  4. Übergangseffekte
  5. Geschwindigkeitssteuerung
  6. Bewegungsverfolgung
  7. Schnelles Rendering
  8. Umfangreiche Formatunterstützung
  9. CPU und Hardware-Optimierung
  10. Direkte Uploadmöglichkeiten für Social Media

Wenn du nach einer Alternative zu Windows Movie Maker suchst, die all diese Punkte erfüllt, empfehlen wir PowerDirector.

4. Warum wurde der Windows Movie Maker eingestellt?

Windows Movie Maker brachte nicht den gewünschten Erfolg für Microsoft, daher wurden die Kosten für die Aktualisierung und Support der alten Win32 Software eingespart.

5. Gibt es den Windows Movie Maker noch?

Der Windows Movie Maker wurde am 10. Januar 2017 offiziell eingestellt und durch den Video Editor (ehemals Microsoft Story Remix) ersetzt, der in Microsoft Fotos unter Windows 10 und 11 integriert ist. 

Vorsicht vor kostenlosen Downloads von Windows Movie Maker, die von Drittanbietern angeboten werden, da sie Malware, Viren oder versteckte Kosten enthalten können.

6. Hat Windows 10/11 einen Movie Maker?

Ja, den Windows Video Editor, der in der Fotos-App auf Windows 10 und 11 enthalten ist.

7. Wie kann ich den Movie Maker downloaden?

Lade PowerDirector kostenlos auf deinen Laptop, das Programm ist die beste Movie Maker Alternative

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte:

Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Schauen Sie sich unsere Cookie-Richtlinie an, um mehr über Cookies zu erfahren und Cookies auf dieser Website zu verwalten.