4

Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PowerDirector

Videos erstellen - Software und Tipps

Zuletzt aktualisiert am 15. Okt. 2021
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Videos erstellen - Software und Tipps

Die schönsten Erinnerungen im Leben lassen sich am besten auf Video festhalten. Egal, ob Hochzeiten, Geburtstage, eine Reise oder Familienfeier, erstelle aus deinen Aufnahmen ein Video, um dich immer wieder in diese schöne Momente zurückzuversetzen.Aber auch alltägliche Dinge und Erlebnisse sind es wert, im Video festgehalten zu werden.

Ein Video zu erstellen klingt vielleicht schwierig, aber mit moderner Videobearbeitungssoftware können sogar Anfänger:innen schnell hochwertige Filme produzieren.

Aber wie fängt man am besten an und welche Videobearbeitungssoftware ist die beste? In diesem Artikel stellen wir die Top 3 der Videobearbeitungssoftware vor und geben dir einige Tipps, was alles dazugehört, um ein Video zu erstellen.

Die beste Software um Videos zu erstellen

Die beste Software um Videos zu erstellen

1. PowerDirector

PowerDirector ist die richtige Wahl für alle, die eine anfängerfreundliche Videobearbeitungssoftware suchen, die keinerlei Abstriche an Funktionalität und Qualität macht.

PowerDirector ist für Windows, Apple, iOS und Android erhältlich und bietet einen riesigen Funktionsumfang, intelligente KI-gestützte Tools und kreative Designwerkzeuge, mit denen sich im Handumdrehen aus Clips und Fotos beeindruckende Videos erstellen lassen.

PowerDirector liefert professionelle Ergebnisse, aber seine intuitive Oberfläche ist sogar für Anfänger gut geeignet. Zahlreiche kostenlose Tutorials sind direkt in der Software verlinkt, sodass man direkt während der Bearbeitung neue Techniken und Tipps lernen kann.

Eine weitere einzigartige Funktion von PowerDirector für Mac und PC ist der Collagen-Designer. Damit lassen sich mehrere Videos mit animierten Split-Screen zu einer kreativen Collage kombinieren. Ideal für kleinere Urlaubs-Clips oder Handy Videos. Der leistungsstarke Video Stabilizer bringt die benötigte Ruhe in verwackelte Aufnahmen vom Mobilgerät.

Auch anspruchsvolle Tools für komplexe Projekte sind in PowerDirector enthalten. Mit Motion Tracking, Maskierung, Keyframe-Animation und Green Screen Editing lassen sich kreative Meisterwerke bearbeiten.

PowerDirector ist eine der kostengünstigeren Videobearbeitungen auf dem Markt. Beim Bezahl-Abo sind monatliche Content-Updates sowie unbegrenzter Zugang auf eine riesige Sammlung lizenzfreier Videos, Fotos und Musik enthalten, die auch für die kommerzielle Nutzung wie z.B. auf YouTube oder der eigenen Website geeignet sind.  

Auf einen Blick
  • Drag-and-drop Videovorlagen
  • Automatische Effekte
  • Lizenzfreie Musik
  • Viele Tutorials, einsteigerfreundlich
Vorteile:
  • Kostengünstig
  • Enthält Musik, Effekte und Stockmedien ohne Zusatzkosten
  • Intuitiver Workflow, für Anfänger:innen geeignet
  • Anwenderfreundliche Vorlagen und Effekte
Nachteile:
  • Große Auswahl der Funktionen kann zunächst verwirrend sein

2. Corel VideoStudio

Corel VideoStudio Videobearbeitungssoftware

Corel VideoStudio ist eine Videobearbeitungssoftware für Hobbynutzer mit einer guten Auswahl an Tools und Effekten. In einer anwenderfreundlichen Oberfläche sind alle Funktionen enthalten, die man für das Schneiden und die Bearbeitung seiner Heimvideos braucht.

Corel bietet verschiedene Drag-and-drop Funktionen sowie einige anspruchsvollere Bearbeitungswerkzeuge wie zum Beispiel Stop Motion Animation und ein Multicam-Modul. Auch der Video Stabilizer für verwackelte Aufnahmen liefert solide Ergebnisse.

Das Programm bietet sich auch für Videoschnitt-Neulinge an, auch ohne Erfahrung durchschaut man die Funktionsweise der verschiedenen Werkzeuge rasch. Die Funktionen in Corel VideoStudio sind in übersichtliche Kategorien aufgeteilt.  

Ein Nachteil ist die vergleichsweise langsame Rendering-Geschwindigkeit, dies kann sich vor allem bei größeren Projekten und häufiger Nutzung auswirken. 

Corel Video Studio ist nur für Windows PCs erhältlich. Wer am Mac arbeitet oder Videos mit dem Smartphone schneiden möchte, muss sich nach einer anderen Lösung umsehen.  

Auf einen Blick
  • Motion Tracking Funktionen
  • Drag-and-drop Features
  • Stop-Motion Animation
  • Multicam-Bearbeitung
Vorteile:
  • Geeignet für Anfänger
  • Einige anspruchsvolle Tools enthalten, wie Stop-Motion
Nachteile:
  • Langsames Rendering 
  • Vergleichsweise teuer

3. Pinnacle Studio Ultimate

Pinnacle Studio Ultimate Software

Pinnacle Studio Ultimate ist die fortgeschrittene Videobearbeitungssoftware von Corel. Die Software ist mit zahlreichen anspruchsvollen Editing-Funktionen ausgestattet und richtet sich daher eher an erfahrene Nutzer:innen.

Pinnacle Studio Ultimate funktioniert mit einer klaren Benutzeroberfläche und schneller Verarbeitung. Neben den grundlegenden Bearbeitungsfunktionen sind interessante Optionen wie Multicam-Editing, Motion Tracking, Keyframe-Animationen und animierte GIFs enthalten.  

Ein Nachteil von Pinnacle Studio Ultimate ist der vergleichsweise hohe Preis. Wer nur seine Smartphone-Videos möglichst effizient schneiden, vertonen und präsentieren möchte, findet auch eine günstigere Option.

Idealerweise sollte man für die Benutzung schon einige Vorkenntnisse mitbringen, um sich im Workflow zurechtzufinden. Einsteiger sind mit einer Alternative wie PowerDirector besser beraten.

Auf einen Blick
  • 360-Grad VR Editing
  • Stop-Motion Animation
  • Multicam-Editing
  • Motion Tracking
Vorteile:
  • Schnelle Verarbeitung
  • Anspruchsvolle Funktionen
  • VR Editing
Nachteile:
  • Vergleichsweise teuer
  • Komplexe Bearbeitungsoberfläche
  • Nur für Windows erhältlich

Videos erstellen - 5 Tipps

Schon bevor man sich mit Videobearbeitungssoftware beschäftigt, gibt es einige Dinge zu beachten, wenn man ein Video erstellen möchte. Mit diesen 5 Tipps wirst du schon bald deine ersten Video-Meisterwerke produzieren.

1. Die richtige Ausrüstung - Filmen mit dem Smartphone

Die meisten modernen Smartphones sind mit einer hochqualitativen Kamera ausgestattet, viele können 4K- oder Ultra-Videos in beeindruckender Qualität aufnehmen. Eine teure Videokamera ist also nicht mehr notwendig.

Falls du mit dem Smartphone drehen möchtest, was inzwischen auch viele Profis tun, solltest du unbedingt die Hauptkamera des Geräts verwenden, statt der Frontkamera. Mit der Haupt- oder Rückkamera lassen sich normalerweise hochauflösendere Videos aufnehmen.  

2. Das richtige Format

Wenn du mit deinem Handy filmst, kannst du das entweder im Hochformat (vertikal) oder Querformat (horizontal) tun. Wenn du regelmäßig filmen und Videos bearbeiten möchtest, solltest du dir angewöhnen, im Querformat zu filmen, damit lassen sich hochwertigere Videos erstellen. Für Social Media Plattformen kann natürlich auch ein anderes Format wie 1:1 oder 4:5 interessant sein. Egal welches Format du wählst, mit PowerDirector lassen sich Videos in allen Formaten mit Effekten produzieren.

3. Aufnahmen regelmäßig sichern und verwalten

Wenn du alle Videos nur auf dem Handy belässt, wird es schnell unübersichtlich. Wir empfehlen regelmäßiges Sichern und je nach Gewohnheiten die Sortierung nach Datum, Ort oder Thema, so hast du dein Rohmaterial für Videos immer im Blick.

4. Clips mit Übergängen und Effekten zusammenschneiden

Jetzt wird es kreativ! Wenn du deine Filmaufnahmen beendet hast, kannst du sie in deine Videobearbeitungssoftware importieren und mit Übergängen und Effekten zusammenschneiden. Du solltest auch Titel verwenden, um deine Aufnahmen perfekt in Szene zu setzen. Mit PowerDirector ist es ganz einfach, Videos mit coolen Effekten zu erstellen.

5. Soundbearbeitung und Musik

Die passende Musik verleiht deinem Video den letzten Schliff. Einige Videobearbeitungsprogramme enthalten lizenzfreie Musik, mit denen du dein Videos in wenigen Schritten nachvertonen kannst. Wenn du den Originalsound der Videos noch hören möchtest, einfach die Lautstärke der Tonspur regulieren. Für störende Hintergrundgeräusche z.B. bei Außenaufnahmen bietet PowerDirector eine KI-gestützte Sprachoptimierung, die Störgeräusche mit einem Klick automatisch entfernt.

Im Vergleich

Software Vergleich

PowerDirector

Corel Video Studio
Pinnacle Studio Ultimate
Preis 5,83 € / Monat (Jahres-Abo) 69,99 € 129,95 €
Benutzerfreundlichkeit Einfach, für Einsteiger geeignet Moderat Moderat
Updates & neue Funktionen Regelmäßige Updates Nein Nein
Übergänge & Effekte Ja, mit regelmäßigen Erweiterungen Ja Ja
Textanimation & Titelvorlagen Ja Ja Ja
Videocollagen-Designer Ja Nein Nein

Zusammenfassung

Videobearbeitung muss nicht kompliziert oder zeitaufwändig sein! Dank moderner Smartphones kannst du immer und überall Videoclips in bester HD-Qualität drehen. Für die kreative Bearbeitung gibt es zahlreiche intelligente und intuitive Videoschnittprogramme, die Spaß machen und leicht zu erlernen sind.

Teste unseren Favoriten, PowerDirector ganz einfach kostenlos und entdecke das intuitive Interface und die coolen Effekte und Tools. Zusammen mit den vielen kostenlosen Tutorials ein ideales Programm für Einsteiger:innen. Dazu kommt der günstige Preis, der im Abo auch gleich noch ein riesiges Stockarchiv ohne Zusatzkosten beinhaltet, perfekt für deinen Social Media Feed.

PowerDirector gleich downloaden und Videos erstellen.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: