Anmelden
4
PhotoDirector

Fotos animieren mit dem Parallax-Effekt

Zuletzt aktualisiert am 9. Jul. 2021 – von CyberLink
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Fotos mit Parallax-Effekt animieren

Wichtig für jeden, der Inhalte für das Internet produziert: Videos erhalten viel mehr Aufmerksamkeit als Fotos, das gilt vor allem für die sozialen Netzwerke. So werden zum Beispiel auf Instagram Posts, die animierte Inhalte zeigen, häufiger kommentiert und mit einem Like bedacht.

Wer aber mit einem ganz bestimmten Foto arbeiten möchte, fragt sich vielleicht, ob man dieses auch in animierter Form präsentieren kann. Und die gute Nachricht ist, Fotos kann man durchaus animieren. Tatsächlich enthalten einige der besten Fotobearbeitungsprogramme Tools, um Fotos zu animieren.

Du kannst deine Fotos sogar in animierte GIFs verwandeln. Abgekürzt für “graphics interchange format” ist ein GIF meistens eine Animation, die sich nach wenigen Sekunden wiederholt. Fast jeder kennt die Memes im GIF-Format, aber hast du selbst schon mal eine solche Animation erstellt? Es ist gar nicht so schwer.

So manche Fotobearbeitungssoftware erfordert allerdings Vorkenntnisse in der Bildbearbeitung oder zumindest eine längere Einarbeitungszeit, um Fotos zu animieren. Mit CyberLink PhotoDirector hingegen können selbst Anfänger den Prozess der Fotoanimation ganz schnell erlernen. In kürzester Zeit lassen sich Fotos in coole Animationen verwandeln.

PhotoDirector jetzt downloaden und Fotos animieren.

  1. Fotos animieren auf dem PC oder Mac
  2. Ein animiertes GIF aus Fotos erstellen
  3. Fotos animieren auf dem iPhone
  4. Ein animiertes GIF aus Fotos erstellen auf dem iPhone
  5. Zusammenfassung: Bilder zum Leben erwecken - Fotos animieren mit PhotoDirector

1. Fotos animieren auf dem PC oder Mac

So lässt sich ein Foto auf dem Computer animieren:

1. Foto importieren

Im Reiter “Bibliothek” auf “Importieren” klicken und “Fotos…” wählen, dann das gewünschte Foto auswählen.

2. Animationseffekte öffnen

Mit dem ausgewählten Foto auf den Reiter “Geführt” oben am Bildschirm klicken und hier auf der linken Seite die “Animationseffekte” öffnen. Anschließend “Fotoanimation” wählen.

3. Animationspfeile einzeichnen

Bewegungspfeile in der gewünschten Bewegungsrichtung einzeichnen. An der Stelle mit dem Bewegungspfeil wird sich dieser Bildbereich in Pfeilrichtung bewegen. Um Länge oder Richtung eines Bewegungspfeils zu ändern, an der Spitze ziehen und entsprechend verschieben. Im zweiten Reiter lassen sich gekrümmte Bewegungspfeile für nuancierte fließende Bewegungen auswählen. Um einen Bewegungspfeil zu entfernen, einfach mit rechter Maustaste anklicken und “Löschen” wählen.

4. Ankerpunkte hinzufügen

Reiter mit der Pinnwandnadel öffnen. Ankerpunkte dort setzen, wo die Animation gestoppt werden soll, alle Bereiche jenseits des Ankerpunkts werden von der Animation ausgeschlossen. Ankerpunkte lassen sich mit Rechtsklick und “Löschen” wieder entfernen.

5. Pinselmaskierung

Tab mit der Schneeflocke rechts von der Pinnwandnadel anklicken. Mit dem Schieberegler Größe des Pinsels festlegen. Dann mit dem Pinsel Bereiche markieren, die nicht animiert werden sollen. Um Teile der Maskierung wieder zu entfernen, das Pinsel-Symbol mit dem Minuszeichen auswählen. Anschließend bei gedrückter Maustaste über die maskierten Bereiche pinseln, die wieder entfernt werden sollen.

6. Geschwindigkeit anpassen

Schieberegler auf der linken Seite ziehen, um die Animationsgeschwindigkeit anzupassen.

7. Exportieren

In der unteren linken Ecke auf “Erstellen” klicken und das gewünschte Videoformat auswählen. Hier lassen sich auch Seitenverhältnis, Videoqualität und Dauer festlegen.

Hinweis: Während der Bearbeitung lassen sich die Animations-Marker jederzeit ausblenden, indem man die Checkbox “Animationsmarkierungen stets anzeigen” deaktiviert. So lassen sich die Ergebnisse einfacher prüfen.

Im oben angezeigten Video sehen Sie die einzelnen Schritte in der PhotoDirector Oberfläche.

2. Ein animiertes GIF aus Fotos erstellen

Manchmal benötigt man statt eines Videos ein GIF, besonders die Dateigröße kann hier eine Rolle spielen. Anwendungsbeispiele sind eine Reaktion auf einen Social Media Beitrag, aufmerksamkeitsstarke Bilder im E-Mail-Marketing oder Auflockerung eines Textes.

Um aus einem animierten Foto ein GIF zu erstellen, zunächst diese sechs Schritte durchführen, wie oben beschrieben:

  1. Foto importieren
  2. Fotoanimations-Modul öffnen
  3. Bewegungspfeile einzeichnen
  4. Ankerpunkte hinzufügen
  5. Bei Bedarf Bereiche mit Pinsel maskieren
  6. Geschwindigkeit anpassen

Im Export-Dialog die Animation dann einfach als GIF statt als Video abspeichern. Auch hier können Seitenverhältnis, Qualität und Dauer eingestellt werden.

3. Fotos animieren auf dem iPhone

Um Fotos auf dem iPhone zu animieren, geht man prinizipiell so vor, wie oben für PC oder Mac beschrieben. Die einzelnen Schritte unterscheiden sich teilweise im Detail, auch sieht die PhotoDirector App auf dem iPhone geringfügig anders aus als auf einem Android-Gerät.

Ein Tipp vorab: Ein Stylus Stift macht die Animation von Fotos auf dem Mobilgerät und die Bildbearbeitung generell einfacher. So lassen sich Bewegungspfeile oder Pinselmaskierungen mit einem Stylus Stift schneller und präziser einzeichnen, besonders wenn nur Teilbereiche des Fotos animiert werden sollen.

Dies sind die Bearbeitungsschritte, um Fotos auf dem iPhone zu animieren:

1. Foto auswählen

“Bearbeiten” klicken und Foto aus den gespeicherten Fotos auswählen.

2. Bewegungspfeile einzeichnen

Unten in der Auswahlleiste das Symbol “Animation” antippen. Bewegungspfeile in die gewünschte Animationsrichtung einzeichnen. An der Stelle mit dem Bewegungspfeil wird sich dieser Bildbereich in Pfeilrichtung bewegen. Um einen Pfeil zu löschen, diesen einfach auf den Papierkorb in der rechten unteren Ecke ziehen.

3. Ankerpunkte hinzufügen

Das Pinnwandnadel-Symbol am unteren Bildschirmrand auswählen. Ankerpunkte überall dort setzen, wo die Animation gestoppt werden soll. Bereiche jenseits des Ankerpunktes bleiben fix. Um Ankerpunkte wieder zu löschen, diese auf den Papierkorb ziehen.

4. Mit dem Pinsel fixieren

Auf das Schneeflocken-Symbol rechts der Pinnwandnadel tippen. Pinselgröße mit dem Schieberegler einstellen. Bereiche, die während der Animation fixiert beiben sollen, mit dem Pinsel markieren.

5. Geschwindigkeit einstellen

Auf das Tacho-Symbol rechts der Schneeflocke klicken. Mit dem Schieberegler lässt sich die Animation beschleunigen oder verlangsamen.

6. Erstellen

Das Häkchen im oberen rechten Eck anklicken, um die Animation als Videodatei zu speichern. Hier lassen sich noch das Seitenverhältnis, die Videoqualität und Videodauer einstellen. Anschließend das Speicher-Symbol oben rechts anklicken.

Hinweis: Währen der Bearbeitung kann man mit dem “Play” Button im unteren rechten Eck eine Vorschau der Animation anzeigen.

Um die einzelnen Schritte in Aktion zu sehen, unser Tutorial-Video ansehen.

4. Ein animiertes GIF aus Fotos erstellen auf dem iPhone

Wer von uns hat noch nicht in einem Chat mit Freunden lustige GIFs ausgetauscht? Manchmal braucht man statt eines Videos schnell ein animiertes GIF, mit der PhotoDirector App lässt sich dieses in wenigen Sekunden erstellen.

Um aus einem animierten Foto ein GIF zu erstellen, zunächst die im letzten Abschnitt beschriebenen Schritte durchführen:

  1. Foto auswählen
  2. Bewegungspfeile einzeichnen
  3. Ankerpunkte hinzufügen
  4. Bereiche mit dem Pinsel fixieren
  5. Geschwindigkeit einstellen

Im Ausgabe-Dialog die Animation dann einfach als GIF statt als Video erstellen. Auch hier können Seitenverhältnis, Qualität und Dauer eingestellt werden. Am Ende das wieder das Speichern-Symbol auswählen.

5. Zusammenfassung: Bilder zum Leben erwecken - Fotos animieren mit PhotoDirector

Making your photos move is something you can do right now when you use PhotoDirector. Jazzing up your photos with animation will captivate users on social media or your brand’s website in a way that basic stills simply won’t do. You can also create the best GIFs for inside jokes with your friends when you use your own photos.

Egal, für was du deine animierten Fotos verwenden möchtest, mit PhotoDirector kannst du sie schnell und einfach erstellen.

Das sind die wichtigsten Punkte zum Thema Fotos animieren mit PhotoDirector:

  • Animierte Fotos erhöhen die Interaktion auf Social Media.
  • Um Fotos mit PhotoDirector zu animieren, Foto asuwählen, Bewegungspfeile einzeichnen, Ankerpunkte hinzufügen, zu fixierende Bereiche markieren, Geschwindigkeit anpassen und expoertieren.
  • Um mit PhotoDirector ein GIF zu erstellen, prinzipiell dem gleichen Prozess in der Desktop-Software oder der App folgen. Bei der Erstellung dann die Animation einfach als GIF speichern.

Jetzt PhotoDirector für Desktop oder App downloaden und gleich loslegen!

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: