Willkommen im CyberLink Mitgliedsbereich

PowerDirector

Top 5 kostenlose Videobearbeitungsprogramme 2022

Zuletzt aktualisiert am 3. Dez. 2021
Zu meinen Favoriten hinzufügen
Das beste kostenlose Videobearbeitungsprogramm

Die Videobearbeitung hat sich in den letzten Jahren zu einem weitverbreiteten Hobby entwickelt, immer mehr Menschen nutzen Videos auch beruflich, vor allem im Online-Bereich. Die leistungsstarken Videokameras moderner Smartphones und erfolgreiche Videoplattformen wie YouTube oder TikTok haben ihren Teil dazu beigetragen.

Wer die Videobearbeitung nicht sofort beruflich nutzen möchte, kann auch mit kostenlosen Programmen gute Videos erstellen. Bei dem großen Angebot hat man allerdings oft die Qual der Wahl. Viele Programme bieten nur sehr eingeschränkte Funktionen und gehen in eine zahlungspflichtige Aboversion über, während andere gleichwertige oder sogar bessere Funktionen bieten als Bezahlsoftware. In diesem Artikel stellen wir die beliebtesten Programme vor.

Wer den Vergleichssieger direkt ausprobieren möchte, kann sich PowerDirector 365 Essential jetzt kostenlos herunterladen:

  1. Die 5 besten kostenlosen Videobearbeitungsprogramme 2022
    1. PowerDirector Essential
    2. DaVinci Resolve
    3. Movie Maker Online
    4. Lightworks
    5. Shotcut
  2. Das beste kostenlose Videobearbeitungsprogramm - Häufige Fragen
  3. Fazit

Die 3 besten kostenlosen Videobearbeitungsprogramme 2022

1. Cyberlink PowerDirector Essential

Der beste Allrounder - Vergleichssieger

PowerDirector Interface

Kostenlose Version: Steht gratis zum Download auf der Website zur Verfügung

PowerDirector 365 Essential ist ein kostenlose Videobearbeitung mit allen grundlegenden und fortgeschrittenen Funktionen, die man für die Videobearbeitung benötigt. PowerDirector wurde vielfach von der internationalen Fachpresse ausgezeichnet, ist mehrfacher Testsieger der Zeitschrift Videoaktiv sowie des prestigeträchtigen PCMag USA Editor's Choice Award.

Mit dieser Version lassen sich Videos kostenlos schneiden, auch ohne zu bezahlen lassen sich alle grundlegenden Bearbeitungsfunktionen, Effekte und Übergänge nutzen. Mit der kostenlosen PowerDirector-Version lassen sich so alle gängigen Videobearbeitungen durchführen. Die Nutzung ist zeitlich nicht eingeschränkt. Einige der Premium-Funktionen stehen für einen 30-tägigen Testzeitraum zur Verfügung.

Wer tiefer in die Videobearbeitung eintauchen möchte, dem bietet die Premium-Version zu einem günstigen Preis viele zusätzliche Extras. Neben dem kompletten Funktionsumfang mit exklusiven Funktionen wie KI-gestützten Audiofeatures und leistungsstarkem Motion Tracking, erhält man regelmäßige Funktions-Updates sowie Content-Pakete mit neuen Plug-ins, Effekten und Soundclips. Ein weiteres Highlight für aktive Content-Ersteller: Premium-Nutzer erhalten ohne Zusatzkosten Zugriff auf eine riesige Stock-Bibliothek mit über 8 Millionen lizenzfreien Medien von Shutterstock und iStock by Getty Images.

Die kostenlose Version PowerDirector 365 Essential enthält u.a. folgende Funktionen:


PowerDirector Essential jetzt kostenlos herunterladen:

2. DaVinci Resolve 

Für professionelle Content-Ersteller

DaVinci Resolve Interface

Kostenlose Version: Steht gratis zum Download auf der Website zur Verfügung

DaVinci Resolve ist ein professionelles Videobearbeitungsprogramm, das vielfach in der TV- und Medienbranche eingesetzt wird. Der Funktionen richten sich nach dieser Zielgruppe, neben 8K Videobearbeitung und einem leistungsstarken Color Grading für die Anpassung von Hauttönen stehen auch zahlreiche Audio-Tools für die Postproduktion von Filmen bereit. Weitere Highlights sind die visuellen Effekte und die automatische Gesichtserkennung. Diese mächtigen Funktionen gibt es nicht ohne hohe Ansprüche an die Hardware, um reibungslos mit dem Programm arbeiten zu können, ist ein gut ausgerüstester Rechner unverzichtbar. Auch von DaVinci Resolve gibt es eine kostenpflichtige Premium-Version, der Preis liegt bei 299 €. Für fortgeschrittene User ist die kostenlose Version eine gute Wahl, Einsteiger sind mit einer schlankeren Anwendung mit intuitiver Benutzung besser beraten.

3. Movie Maker Online

Die beste Online-Videobearbeitung

Movie Maker Online Interface

Kostenlose Version: Gratis Online-Tool

Eines der Hauptmerkmale von Movie Maker Online lässt sich direkt im Namen ablesen - Im Gegensatz zu anderen Anwendungen auf unserer Liste, kann man mit Movie Maker Online seine Videos direkt im Web Browser schneiden. Besonders praktisch für alle, die auf verschiedenen Computern arbeiten, eine Registrierung ist nicht erforderlich. Interessant ist die Browser-basierte Anwendung auch für Laptop-Nutzer, da keine hohen Hardware-Anforderungen gestellt werden und man auch ohne hochgerüstete Hardware problemlos damit arbeiten kann.

Movie Maker enthält eine recht umfangreiche Auswahl an automatisierten Tools. Darunter Trimmen, Green Screen, Drehen, Geschwindigkeitseffekte und einiges mehr. Auch eine Musikbibliothek kann genutzt werden. Als Online-Lösung wird hier Werbung eingeblendet. Auch die Oberfläche bzw. der Workflow unterscheidet sich deutlich von bekannten Videobearbeitungsprogrammen. Movie Maker Online ist nur auf Englisch und Hindi verfügbar.

4. Lightworks

Umfangreiche Tools für Windows, Mac und Linux

Lightworks Interface

Gratis-Version: Freemium kostenlos zum Download verfügbar. Registrierung erforderlich.

Wer auf der Suche nach einem kostenlosen Programm ist, das auch die Profis nutzen, wird bei Lightworks fündig. Die Software ist seit vielen Jahren auf dem Markt, die erste Version wurde bereits 1989 veröffentlicht. Die Profi-Version kam in bekannten Studioproduktionen wie Pulp Fiction, Braveheart und Shutter Island zum Einsatz, wie der Hersteller auf der Website bewirbt. Bei der kostenlosen Version handelt es sich um ein Freemium, d.h. die Funktionen sind gegenüber der Premium-Version deutlich eingeschränkt. So ist die 4K-Videobearbeitung in der kostenlosen Version nicht möglich. Trotzdem lässt sich mit der kostenlosen Version ordentlich arbeiten. Präzises Trimmen, Multicam-Bearbeitung und direkter Upload bei YouTube und Vimeo sind einige der Möglichkeiten. Klar, wer sich für Lightworks entscheidet, muss eine längere Einarbeitungszeit einplanen.

5. Shotcut

Der Open Source Editor

Shotcut Interface

Gratis-Version: Open Source. Kostenloser Download auf der Website

Wer bereits etwas Erfahrung im Video schneiden mit einfacher Software wie dem in Windows integrierten Movie Maker hat, für den ist Shotcut ist ein sinnvoller nächster Schritt. Shotcut ist ein Open Source Editor, nach dem Download hat man also Zugang zu sämtlichen Funktionen und kann die Oberfläche nach Bedarf anpassen. Shotcut bietet Effekte und Filter und unterstützt alle gängigen Videoformate wie DV, MOV, MPG4 sowie H.264 und das sogar in 4K Auflösung. Die Bearbeitung erfolgt wie in vielen Videoprogrammen auf der Zeitleiste mit beliebig vielen Spuren. Auch Fotos können verarbeitet und in einer Slideshow mit Effekten und Übergängen präsentiert werden.

 

 

Das beste kostenlose Videobearbeitungsprogramm - Häufige Fragen

Welches ist das beste Videobearbeitungsprogramm für Anfänger?

PowerDirector 365 Essential ist das beste Videobearbeitungsprogramm für Einsteiger. Intuitive Werkzeuge und zahlreiche Videovorlagen bieten einen schnellen Einstieg. Kostenlose Tutorials helfen mit Tipps und Inspiration. So lassen sich schon bei den ersten Versuchen mit dem Programm gute Erfolge erzielen.

Hat Windows 10 ein Videobearbeitungsprogramm?

Ja, Windows 10 enthält einen einfachen Video Editor. Damit lassen sich Videoclips trimmen, Texte und Musik hinzufügen, sowie Effekte oder 3D-Objekte einfügen. Einfach “Video Editor” über die Windows-Suche eingeben, um die App zu öffnen. 

Fazit

Es gibt zahlreiche kostenlose Videobearbeitungsprogramme, die sich im Funktionsumfang, Anwenderfreundlichkeit und auch in der Qualität stark unterscheiden. Der Vorteil an kostenlosen Programmen ist, dass man sie ohne Risiko herunterladen kann, um selbst zu testen, welches Programm am besten zu den eigenen Ansprüchen und Vorlieben passt. Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für eine Software ist die Benutzerfreundlichkeit. Ein mächtiger Video Editor, der für professionelle Produktionen eingesetzt wird, macht für Hobbynutzer oder Einsteiger wenig Sinn, da die Einarbeitung zu langwierig und umständlich ist. Wahrscheinlich werden

Unser Vergleichssieger ist daher der CyberLink PowerDirector. Die kostenlose Essential-Version kann unbegrenzt benutzt werden. Premium-Funktionen stehen zusätzlich für einen Testzeitraum zur Verfügung. Für Einsteiger und Eilige gibt es im PowerDirector zahlreiche Vorlagen, die nur noch mit Clips und Fotos befüllt werden und im Handumdrehen einen kompletten kleinen Film ergeben. Fortgeschrittenen Nutzern bieten sich mit präzisen Werkzeugen unbegrenzte kreative Möglichkeiten, die allen Ansprüchen an moderne Videobearbeitung gerecht werden.

War dieser Artikel hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfohlene Produkte: